Verkehrssünder

ALLTAG – In Hamburg erlaubt, in München verboten!

Was würde Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer wohl sagen, wenn er diese Verkehrssituation heute zu Gesicht bekäme? Keine Motorrad-helme, keine Schutzkleidung und dann noch im Damensitz wie zu Kaisers Zeiten… Punkte in Flensburg gäbe es auf jeden Fall, fragt sich nur, wie viele nach der neuen Regelung. Begleiten Sie uns in unserem Fundstück aus der Münchner Illustrierten Nr. 22 vom 31. Mai in das Jahr 1952 als es noch weniger Fahrzeuge und Verkehr gab und als es beim Fahren nicht um Schnelligkeit ging sondern um ein wiedergewonnenes Lebensgefühl. 
 
    

   

 
 
 

 Verkehrsordnung gegen Grazie – Polizeikonflikt zwischen Pflicht und Neigung – Eklatanter Fall von Rechtsunsicherheit 
   

 

POLIZEI SAGT: NEIN.
Der Damensitz der eleganten Reiterin, in die Zeit der Motor-Pferdestärken hinübergerettet, ist in vielen deutschen Städten verboten. 
POLIZEI SAGT: JA.
Der Strenge des Gesetzes ist hier Genüge getan, aber, aber …..

     

    

     

 

 
POLIZEI IST MACHTLOS …  Sehr grazil und übrigens nicht verkehrswidrig sitzt die junge Dame „hoch zu Vespa“; denn sie fährt nicht, sondern – demonstriert nur, was sie in Italien sah, wo solch „rollernde Grazie“ üblich ist. 
 

© Münchner Illustrierte 1952
Fotos: H. Betzler 
 
 
Mehr Bilder Zum Thema Vespa finden Sie übrigens in unserer Community auf www.timeline-images.de. Noch mehr spannende Artikel aus der Münchner Illustrierten finden Sie in regelmäßigen Abständen in unserer Rubrik Fundstücke, zusammen mit einem bunten Potpourri aus den Themenbereichen Kultur, Sport, Mode & Schönheit, Stars & Adel und Alltag. Lassen Sie sich überraschen!    

Ihr Timeline Images Team     

PS: Wenn Ihnen unsere “Fundstücke” gefallen, sind Sie herzlich eingeladen, diese mit Ihren Freunden und Bekannten zu teilen, z. B. über unseren “Share”-Button: