Schlagwort-Archiv: verreisen

Auf Reisen in den 60ern: Skandinavien

Ein Mann und eine Frau bauen neben einem VW-K√§fer ein Zelt an einem Fjord in Norwegen auf. Zelte auf einem Campingplatz an der Meerenge Sandnessundet. Eine rote H√ľtte neben einem Steg am See Kilpisj√§rvi.  Sonnenuntergang am See Kilpisj√§rvi. Von Wald umgebene Holzh√ľtten am Morgamoja im Nationalpark Lemmenjoki. Pilze mit Moosbeeren im Nationalpark Lemmenjoki. Der Fluss Indals√§lv bei Stugun. Eine Kirche im skandinavischen Baustil vor einer Bergkulisse im Romsdal-Tal. Touristen fotografieren einen Runenstein aus dem elften Jahrhundert in √Ėstersund. Rentiere auf dem Berg Salen √ľber Hammerfest. Blick vom 80 m hohen Berg Salen auf den Ort Hammerfest mit der Kirche St. Michael im Hintergrund. M√§nner stehen vor einem Fischerboot im Hafen von Andalsnes im Romsdalfjord. Ein Frachter unter einer modernen Rohrbogenbr√ľcke mit einer Spannweite von 278 Metern an der Insel Tj√∂rn. Ein Fischerboot auf dem Nidelv-Fluss vor alten Lagerh√§usern im Hafen von Trondheim. Blick auf die Anlegestelle f√ľr F√§hrschiffe im Hafen von G√∂teborg. Ein Bus hinter einem Wegweiser im Zentrum des Ortes Ivalo. Alte Lagerh√§user am Hafen von Trondheim. Gesch√§fte in den alten Holzh√§usern der Storgata in Troms√∂. Blick vom Festland √ľber die Stra√üenbr√ľcke auf die Stadt Troms√∂. Kleeblatt-Kreuz am Karl Johans Torg Platz in Stockholm. Ein Studentenumzug in Turku. Das Standbild von Alexander II. vor der Gro√ükirche von Helsinki.

Die unendlichen Weiten Skandinaviens locken uns im neuen Beitrag unserer Serie „Auf Reisen in den 60ern“ in den Norden des europ√§ischen Kontinents. P√ľnktlich zur Sommersonnenwende durchstreifen wir die Berge und T√§ler Norwegens, entdecken entlegene Fjorde in Schweden und begleiten die finnischen Seem√§nner hinaus ins gro√üe Meer: das reinste Vergn√ľgen f√ľr alle Naturliebhaber!

Schweden, 60er Jahre

Norwegen, 60er Jahre

Finnland, 60er Jahre

Probieren Sie t√ľrkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie ‚ÄúAuf Reisen in den 60ern‚ÄĚ stellen wir Ihnen in regelm√§√üigen Abst√§nden Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. N√§chstes Mal geht’s auf St√§dtereise, bei der wir das europ√§ische Gro√üstadtleben der 60er Jahre erkunden.

Auf Reisen in den 60ern: Mittelmeer

Ein Stra√üenk√ľnstler mit seinen Bildern an der Hafenmole von St. Tropez. Eine junge Frau betrachtet sich im R√ľckspiegel eines Karmann-Ghia Cabrios an einer K√ľstenstra√üe an der C√īte d'Azur. Mann mit Hut und Korb sitzt auf einer Bank in Hvar und verkauft etwas in kleine Flaschen. Junge spielt am Hafen von Hvar und rechts im Bild ein Rettungsboot. St√ľhle vor den Palenkiinseln in Hvar. Frauen in Bikinis sonnen sich auf Handt√ľchern an einem Strand in Hvar. Frau im Bikini liegt an der Adria in Hvar und liest ein Buch. Eine altes Ehepaar vor Booten im Hafen von Fuengirola. Frauen mit H√ľten flicken Netze im Hafen von Vinaroz zwischen Valencia und Tortosa. Die Stadt Havr, Kirche und Meer im Abendlicht. Ein Mann verkauft Obst mit einem mit K√∂rben beladenen Esel an einer Kreuzung in Athen. 00219364 Touristen besichtigen die S√ľdseite des Parthenon der Akropolis in Athen. Eine Stra√üenbahn f√§hrt vorbei an der Kathedrale von Valencia. Ein gro√ües Publikum w√§hrend eines Stierkampfes (corrida te toros) in einer Arena in Barcelona.

In unserem zweiten Beitrag unserer neuen Serie „Auf Reisen in den 60ern“  geht es mit unseren Community-Mitgliedern ans Mittelmeer – endlose Str√§nde, sakrale Kirchenbauten und imposante Arenen sind nur einige Motive, die es auf die Linse unserer Fotografen schafften. Sehen Sie in unseren Fotoalben au√üerdem, wie die Sonne √ľber den kroatischen Inseln untergeht und wo franz√∂sische Stra√üenk√ľnstler ihre Haustiere halten.

Griechenland, 60er Jahre

Hvar, 60er Jahre

S√ľdfrankreich, 60er Jahre

Spanien, 60er Jahre

Probieren Sie t√ľrkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie ‚ÄúAuf Reisen in den 60ern‚ÄĚ stellen wir Ihnen in regelm√§√üigen Abst√§nden Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. N√§chstes Mal nehmen wir Sie p√ľnktlich zur Sommersonnenwende mit nach Skandinavien, wo die N√§chte niemals gleich lang sind.

Auf Reisen in den 60ern

Ein Zollbeamte und zwei Flugbegleiterinnen am Eingang des Flughafen Lod. Passagiere auf dem Flughafen Ben Gurion in Lod. Sie steigen in ein Flugzeug des Typs Boeing 707 der Israelischen Airline El Al zu. Flughafen M√ľnchen Riem. Bild zeigt ein Passagierflugzeug und Flugg√§ste beim Einsteigen. Flughafen in D√ľsseldorf. Bild zeigt Menschen bei der Ankunft und Plan mit Abflug und Ankunft. Blick vom Oberdeck eines Passagierschiffes auf dem Rhein auf sonnenbadende G√§ste und Industrieanlagen. Frau mit Baskenm√ľtze, Rock, Str√ľmpfen und St√∂ckelschuhen auf dem Bahnhof Paris Gare du Nord. Passagiere sitzen mit Getr√§nken an einem Tisch in einem Zug bei Brest-Litowsk. Touristen in einem Schnellzug in Finnland. Menschen wandern vor einem Bus mit Touristen durch die W√ľstenlandschaft von Anatolien. Eine persische Frau h√§lt eine Flasche in der Hand im Dogu-Express in Anatolien. Auto am Strassenrand mit Dolomiten Ein Opel steht geparkt am Stra√üenrand vor einer Bergkulisse in den Dolomiten. Busse und die Lomonossow-Universit√§t in Moskau. Wartende Menschen an der Greyhoundstation am Gate 2 in Baltimore. Ein Mann fotografiert seine Frau und Tochter. Touristenboot in Amsterdam. Bild zeigt Touristen in einem Boot mit Glasdach, vorne den Kapit√§n und rechts eine Reiseleiterin mit Sonnenbrille und Mikrofon. Kreuzfahrtschiff 'Statendam' auf dem Atlantik: Bild zeigt Passagiere auf Deck beim Sonnen in Liegest√ľhlen. Kreuzfahrtschiff 'Statendam' auf dem Atlantik: Bild zeigt Passagiere auf Liegest√ľhlen in der Sonne. Verladung eines VW-Transporters im belgischen Oostende auf eine F√§hre nach England Unser Wohnmobil! Einzigartig! Ein handwerklich begabter Lehrer verkaufte meinen Eltern seinen alten Ford-Transit, von ihm selbst ausgebaut mit praktischen Vollholzm√∂beln zum Sitzen, Schlafen, Kochen. Es gab viel Stauraum f√ľr Lebensmittel und Gl√§ser mit eingeweckten Fleischgerichten. Die Urlaube mit dieser schweren Kutsche haben wir sehr genossen. Wir konnten √ľberall stehen bleiben und n√§chtigen, es war abenteuerlich und spannend. Und es gab kaum jemanden mit so einem Wohnbus. Aufregend waren immer die Passfahrten auf damals oft noch ungeteerten und engen Stra√üen: Schafft der Bus das bergauf? Und bergab: wann wird die Bremse heiss und steigt aus? Es waren die sch√∂nsten Ferienerlebnisse.

Mit Flugzeug, Kreuzfahrschiff, Vespa, Auto oder Bus die Welt entdecken – unsere Community-Mitglieder zog es in den 60er Jahren hinaus in die ferne Welt. In Moskau Matrjoschkas kaufen, in Venedig Gondel fahren oder exotische Basare im Iran besuchen: Die Welt schien offen f√ľr Entdeckungen. In unserer neuen Serie „Auf Reisen in den 60ern“ stellen wir Ihnen in regelm√§√üigen Abst√§nden die nationalen und internationalen Reiseziele unserer Fotografen vor und nehmen Sie mit auf eine Reise um die Welt in den sechziger Jahren.

In unserem ersten Beitrag dreht sich alles um Verkehrsmittel – kein Wunder, denn ohne sie l√§sst sich der Erdball denkbar schlecht bereisen. Sehen Sie in unseren Fotoalben, wie es den Passagieren auf dem Kreuzfahrtschiff „Aurelia“ erging, was Bahnreisende an den Gleisen erlebten und wohin es Opel-, Ford- und Renaultfahrer mit ihren damals noch nicht ganz so alten Oldtimern zog.

Austin, 60er Jahre

Bahnhöfe, 60er Jahre

Ford, 60er Jahre

Kreuzfahrten, 60er Jahre

Opel, 60er Jahre

Renault, 60er Jahre

Probieren Sie t√ľrkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie ‚ÄúAuf Reisen in den 60ern‚ÄĚ stellen wir Ihnen in regelm√§√üigen Abst√§nden Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. N√§chstes Mal nehmen wir Sie mit ans Mittelmeer, wo sich die Olivenhaine bis zum Horizont erstrecken und die Sonne kaum unterzugehen scheint.