Schlagwort-Archiv: Touristen

Moodboard: Paris

Mäntel, Kontraste und Touristen: Unser Moodboard zum Thema Paris der 60er Jahre   © Juergen, leicar6

Ein trüber, regnerischer Tag im Paris der 60er Jahre. Der Tour Eiffel liegt wie ein Wachturm zwischen Marsfeld und Trocadéro, und Touristen streifen vereinzelt umher auf der Suche nach einem gemütlichen Café oder einer urigen Brasserie. Vor allem bei diesem ungemütlichen Winterwetter sind Jacken und Mäntel von essentieller Notwendigkeit, um dem Wind und Regen in der Stadt an der Seine zu trotzen. Eine Stadt, die von ihren Widersprüchen, ihren Kontrasten lebt, die an Tagen wie diesen besonders sichtbar werden.

Auf unserer Pinterest-Pinnwand „Paris“ finden Sie zusätzlich eine Sammlung der schönsten Motive.

Als Inspiration für Ihre kreativen Projekte stellen wir in unserer neuen Serie monatlich thematisch, farblich und konzeptuell aufeinander abgestimmte Moodboards zusammen. Entdecken Sie unsere Fotos in neuen, überraschenden Zusammenhängen und stöbern Sie in unseren ausgewählten Fotoalben nach Ihren Lieblingsbildern.

Fundstücke – Hellas!

Reisen – Deutsche in Griechenland

Griechenland ist zur Zeit des Öfteren in den Schlagzeilen – meist in unerfreulichem Zusammenhang. Bei allem Schimpfen auf die Hellenen vergessen die Deutschen manchmal, dass Griechenland spätestens seit Goethe zu ihren Lieblingsreisezielen zählt. Denn schon der Dichterfürst wusste: „Unter allen Völkerschaften haben die Griechen den Traum des Lebens am schönsten geträumt.“ Viel Spaß mit unserem Fundstück aus der Münchner Illustrierten Nr. 19 vom 7. Mai 1955!
 
 

 

Das Land der Griechen mit der Seele suchend – Deutsche Touristen in Griechenland
So richtig los ging der Boom des deutschen Griechenland-Tourismus in den 50ern. Scharen von sonnenhungrigen Teutonen überfluteten auf einmal das Land Homers. Trotz Euro-Krise und politischen Vorwürfen hält die Griechenland-Begeisterung der Deutschen bis heute an, taucht das Reiseziel doch regelmäßig in den Top-10-Listen der beliebtesten Urlaubsziele auf.

 

Als Oasen des sonnendurchglühten Athens locken zahlreiche Cafés und Kneipen den müden Wanderer aus dem fernen Deutschland. Hier wird Bier, Ouzo, Retsina und griechischer Kaffee ausgeschenkt, und die deutschen Gäste (im Vordergrund) passen sich den einheimischen Gebräuchen an

 

In beherrschender Lage erhebt sich die Akropolis über den Dächern Athens. Hell ragen die alten Tempel gegen den unwirklich blauen Himmel. Kein Platz in Griechenland wird von Touristen so oft besucht und so viel geknipst. Wer allerdings über die Mauern hinweg die Stadt fotografieren will, tut gut daran sich eines Hilfsmittels zu bedienen

Auf der Suche nach immer neuen Reisezielen haben Touristen und Reisebüros Griechenland, das schon vor dem Krieg als Ferienland beliebt war, wiederentdeckt. Kein Wunder, denn hier findet jeder, was er sich wünscht: sonnige Landschaft und wunderbares Meer, uralte Grabstätten und moderne Hotelpaläste, altgriechische Götterfiguren und neugriechische Badeschönheiten

Souvenirhandel: Mit feurigem Redeschwall überzeugen die Händler den Fremden von der Notwendigkeit, Griechenlands Kunstschätze in Miniaturform zu erwerben. Die Venus von Milo und den Philosophen Plato, die gesamte Akropolis und andere illustre Ruinen - aus zuckergussartigem Gips gegossen und zu stets schwankenden Preisen. Unten: die Zeit hat keine Gültigkeit in den griechischen Dörfern

   

© Münchner Illustrierte 1955

Fotos: Schönthal

Egal, wohin Ihr Urlaub Sie in diesem Jahr bringen wird – ob an mediterrane Gestade oder auf das heimische Balkonien – das Timeline Images Team wünscht Ihnen einen wunderschönen und erholsamen Sommer. Unserem Blog gönnen wir allerdings keine Pause – der nächste Post dreht sich um die wundersame Wanderung des Bayreuther Wagner-Spektakels.

Haben Sie Interesse an weiteren Artikeln aus den 50er Jahren? In unserer Rubrik Fundstücke zeigen wir Ihnen in regelmäßigen Abständen Schmankerl aus den Themenbereichen Kultur, Sport, Mode & Schönheit, Stars & Adel und Alltag. Seien Sie gespannt!

Ihr Timeline Images Team