Schlagwort-Archiv: Technik

Geschichte der Technik: Autos

Gepäck steht vor einem Auto (Opel Rekord)  mit offenem Kofferraum vor einem Hotel in Lovran. Unter dem Gepäck sind auch Rotweinflaschen. Eine Familie macht Halt auf einer Tankstelle und steht vor dem geöffneten Kofferraum ihres Autos. Junge Frau aus Auto ausgestiegen die das Panorama um Cortina d' Ampezzo fotografiert Anfang der 50er Jahre - kaum jemand hatte ein eigenes Auto. Aber die Sehnsucht, einen Ausflug ins nahegelegene Österreich zu Bergtouren zu unternehmen, war natürlich groß. Die Sektion Lechrain des Alpenvereines organisierte in einem rundlichen Kässbohrer-Bus Wochenendfahrten für die Wanderer und Kletterer, für Groß und Klein, unvergesslich! Uns Kindern wurde vom Busfahren grundsätzlich schlecht, auch das unvergesslich. Zwei Fraueinköpfe recken sich aus dem Auto zum Blick auf den Sellastock Ein Familienvater posiert mit seinen Kindern vor der Burg Trausnitz in Landshut. Links im Bild eine Borgward Isabella. Aufnahme von 1956. Eine Junge Frau steht bei einem roten Borgward Isabella. Das Auto ist mit roten und orangenen Blumen geschmückt. Staatsgäste vor der Prager Burg in einer Tschaika-Limousine. Autos an der Quai de la Mégisserie in Paris. Klingentorturm, VW Käfer Menschen sitzen in einem weißen Opel vor einem hölzernen Haus mit Blumen vor den Fenstern.

Eisenbahn, Computer, Telefon – in kaum einem anderen Bereich ist der Wandel der Zeit so deutlich sichtbar wie in der Technologie. In unserer neuen Themenreihe „Geschichte der Technik“ zeigen wir Ihnen in regelmäßigen Abständen Aufnahmen von historischen Verkehrs- und Kommunikationsmitteln, den ersten Automaten, Radios und Fernsehgeräten.

In unserem ersten Beitrag dreht sich alles um die Welt der Automobile: Borgwards, Fords, Renaults oder VWs – in unserer Slideshow können Sie die schönsten historischen Modelle begutachten. Weitere Bilder von Automobilen aus den 50er und 60er Jahren finden Sie in unserer Datenbank.

In unserer neuen Themenreihe stellen wir Ihnen regelmäßig unsere schönsten historischen Bilder zu den verschiedensten Technologien vor. Das nächste Mal ist die Informationstechnologie mit Automaten und Computer an der Reihe.

Unsere Fotografen: Winter

Das Bild zeigt die Einfahrt eines S-Bahnzuges in den Lehrter Stadtbahnhof. - dem westberliner Grenzbahnhof - Im Hintergrund ist die Charite´zu sehen. Der Zug kam von Friedrichstraße, dem östlichen Grenzbahnhof mit Übergang nach Ostberlin. Den Bahnhof gibt es in der form nicht mehr. Er wurde - frisch renoviert - nach der Wende für den Bau des neuen Hauptbahnhofs abgerissen. Ein Zug geführt von einer Schnellzugdampflokomotive der Baureihe (BR) 01 1518-8 fährt vorbei an einem verschneiten Haus am Bahnübergang bei Triptis. Nachtaufnahmen von betriebenen Dampfloks sind heute 2015 schon etwas besonderes aber damals noch gut möglich Schloss Neuschwanstein Der Walchensee ist der obere See zum Walchenseepumpspeicherkraftwerk und ein beliebtes Touristenziel. Berlin Straßenschild nach historischen Vorlagen. Die Doppeldecker sind wie auch die roten für London typisch für Berlin. Gepflasterten Bürgersteige findet man noch viele in Berlin Blick auf den Preussischen Landtag, dem heutigen (2018) Abgeordnetenhaus Berlin. Das Gebäude grenzt auf Ost-Berliner Seite direkt an die Mauer. Die Aufnahme wurde von West-Berlin aus gemacht Berlin Schlossstrasse Advent 1983 ÖPNV, BVG.Ein ganzes Stadtviertel hat sich bis heute gewandelt. Wer kennt 2018 noch die Geschäfte, die es damals in der Schlossstrasse Ecke Rheinstrasse, Bornstrasse, Bundesallee gab, Vieles wurde nur umgebaut, Anderes abgerissen und neu gebaut, Hertie, Titania Palast, Radio Rading, Wertheim, Leineweber u.v.a. nach nur wenige Monate dauernde Verhandlungen Ende 1983 übernimmt die West Berliner BVG die S-Bahn von der DR in der Nacht vom 8.1.84 zum 9.1.84 zunächst werden nur 2 Rumpfstrecken des Netzes befahren. Hier ein par Impressionen im Umfeld dieser historischen Nacht und den folgenden Tagen. Zunächst zusätzlich zum Farbbild (schon bei Timeline) nun auch Schwarz-Weiß-Bilder des letzten DR-Zuges aus Wannsee nach Charlottenburg Bilder eines Harzurlaubes Der Standort ist entlang der Wetzlarer Bahn zwischen Grunewald und Nikolasssee. Eine BVG-S-Bahn kommt gerade entgegen - Typ Stadtbahn. Das Wichtigste steht schon in den Schlagworten. 2015 sieht die Gegend nun ganz anders da. Daher ist es sinnvoll sich auch noch das Haus hinter der Gedächtniskirche anzusehen. Es enthielt - hier leider nicht mehr zu sehen - den Durchlass zur Kantstrasse. Es ist inzwischen abgerissen Worden und machte Hochhäusern Platz In einem Kraftakt hat die BVG im Winter 84-85 die Wannseebahn wieder für den Fahrgastverkehr hergerichtet Fahrzeugmangel zwingt die BVG sogenannte Passviertel einzusetzen. Bezeichnend für die Eile sind auch die provisorischen Zugzielschilder Neptunbrunnen und Berliner Dom auf der Spreeinsel. Blick über eine Straße auf den Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie in West-Berlin. 1988 ist das Jahr des Jubiläums 150 Jahre Eisenbahn in Preussen. Die DR und viele Eisenbahnvereine in Westberlin haben vieles auf die Gleise gesetzt um ihre Pretiosen den Westberlinern zu zeigen. Eine Menschenmenge steht vor einem mit Graffiti bemalten Mauerstück beobachtet die Öffnung der Grenze für den Autoverkehr am Potsdamer Platz am 12. November 1989. Menschen beobachten die Öffnung der Grenze für den Autoverkehr am Potsdamer Platz am 12. November 1989. Soldaten öffnen die Mauer für den Autoverkehr am Potsdamer Platz am 12. November 1989. Menschen stehen vor und auf der Mauer am Brandenburger Tor nach der Wende vom 9. November 1989. Menschenmenge auf dem Platz vor dem Brandenburger Tor am ersten Weihnachten nach dem Mauerfall.

Seinen ersten Fotoapparat, eine kleine Altissa Box, bekam unser Timeline-Fotograf Winter Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre. Während seiner Schulzeit in Göttingen und München lernte er dann, in den Dunkelkammern mit Fotochemikalien umzugehen, während er Ende der 60er Jahre, kurz vor dem Abitur, zu Weihnachten den ersten Apparat mit Nachführbelichtungsmesser – eine Dacora super Dignette – geschenkt bekam. Sein lang gehegter Wunsch nach einer eigenen Dunkelkammer ging bereits während seines Medizinstudiums in Berlin in Erfüllung und Ende der 70er Jahre hatte er endlich das Geld zusammen, um sich einen Traum zu erfüllen – eine Messsucherkamera.

Wie man bereits erahnen kann, beschäftigt sich Thomas Winter – so sein bĂĽrgerlicher Name – bereits seit seiner Kindheit mit der Fotografie: Es war und ist ein Hobby, das ihn seitdem nicht mehr losgelassen hat. Seine Themen sind ĂĽbrigens bis heute, neben der ĂĽblichen Familienfotografie, Städte, Architektur, Landschaften, das Zusammenwachsen der BDR und DDR und vor allem: Eisenbahnen. In seiner Jugend machte Winter mit einem Freund von Westberlin aus häufig sogenannte „Dampflokjagden“ in die DDR, was seine Stasiakte später auch minutiös wiedergab: „…reist mit viel Fototechnik ein, in die Kreise Saalfeld, …“. Weiterlesen…

Opel vor einem Haus, 60er Jahre

Kurz und knackig ist unsere neue Geschichte zum Bild, aber dafĂĽr umso witziger, wenn man sich in die Situation hineinversetzt. Timeline-Userin Matja erzählt uns nämlich von den FahrtkĂĽnsten ihrer Oma, die bis kurz vor der Abgabe ihres FĂĽhrerscheins makellos blieben â€“ aber eben nur bis da.

Menschen sitzen in einem weißen Opel vor einem hölzernen Haus mit Blumen vor den Fenstern.

Opel vor einem Haus, 60er Jahre   Â© Matja

„Meine Oma war die Einzige in der Familie, die einen FĂĽhrerschein hatte, deshalb musste sie immer alle herumkutschieren. Mit Anfang 70 hat sie ihren FĂĽhrerschein abgegeben – sie war der Meinung, dass sie nun genug gefahren ist. Einen Tag vor Abgabe bekam sie ihr erstes und einziges ‚Knöllchen‘ â€“ sehr zur Belustigung der gesamten Familie.“

In unseren Fotoalben Opel, 60er Jahre finden Sie weitere Aufnahmen von schnittigen Schlitten. Und wenn Ihnen der Stil der 60er taugt, ist unser Album Design, 60er Jahre genau das Richtige fĂĽr Sie.

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Zögern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts können Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzufĂĽgen. Wir freuen uns auf Ihre persönliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

Erster motorisierter Flug in Deutschland, 1908

Am kommenden Sonntag vor 100 Jahren setzte Technikpionier Hans Grade einen Meilenstein in der deutschen Fluggeschichte, als er mit seinem selbst gebauten „Flugzeug“ auf dem Cracauer Anger in Magdeburg abhob. Timeline-Mitglied Klopstock13 beschreibt dieses denkwĂĽrdige Ereignis in unserer aktuellen Geschichte zum Bild.

Hans Grade am 02. November 1908 beim ersten motorisierten Flug in Deutschland auf dem Kleinen Cracauer Anger in Magdeburg in seinem selbst gebauten Dreidecker mit Sechs-Zylinder Zweitaktmotor.

Erster motorisierter Flug in Deutschland, 1908   Â© Klopstock13

„Am 28. Oktober 1908, einem Mittwoch, mittags 13:45 Uhr, schrieb Hans Grade mit seinem Dreidecker auf dem Magdeburger Kleinen Cracauer Anger deutsche Fluggeschichte. Erstmals hob sein einmotoriger Dreidecker mit Sechs-Zylinder Zweitaktmotor beim vierten Versuch nach 100 Metern Anlauf, 25 Meter vor seiner Abfahrtstelle, die in dem Abhang einer kleinen Mulde bestand, etwa ein Meter in die Höhe ab, um plötzlich acht Meter anzusteigen. Die durchfliegende Strecke betrug 50-60 Meter bei einer Anfahrgeschwindigkeit von etwa 40km/h. Ein unbekannter Fotograf hielt am 28. Oktober 1908 dieses historische Ereignis fest.“

Weitere Aufnahmen von den Fahrzeugen der LĂĽfte gibt es in unseren Fotoalben Historische Flugapparate und Best of Flugzeuge.

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Zögern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts können Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzufĂĽgen. Wir freuen uns auf Ihre persönliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

AvD-Oldtimer-Grand-Prix am NĂĽrburgring, 1981

Vorletztes Wochenende kamen alle Oldtimer-Fans wieder voll auf ihre Kosten, als historische Rennautos aus der Vor- und Nachkriegszeit beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix am Nürburgring über die Pisten der Nordschleife düsten. Timeline-Mitglied Reinhard Stegen war vor über 35 Jahren mittendrin statt nur dabei, wie er in unserer aktuellen Geschichte zum Bild erzählt.

Ein Auto bedeckt mit Nylonfolie im Nebel auf einem Parkplatz am Nürburgring während der Vorbereitungen für den Oldtimer Grand Prix des Automobilclub von Deutschland.

AvD Oldtimer Grand Prix am Nürburgring, 1981 © Reinhard Stegen

„Alljährlich am zweiten Augustwochenende â€“ wie jetzt wieder in diesen Tagen â€“ findet auf dem NĂĽrburgring der AvD-Oldtimer-Grand Prix statt. Der Event ist ein Höhepunkt der Szene. Meilensteine der Technikgeschichte auf vier Rädern, von ausgefallen ĂĽber skurril bis hochkarätig-unerschwinglich sind hier zu bewundern â€“ nicht als tote Museumsexponate, sondern live in Aktion (wieder) im Rennen, wofĂĽr sie konstruiert worden sind. Selbst unter melancholischen Wetterbedingungen behält die Veranstaltung ihren (nostalgischen) Reiz.“ 

Für alle Technikfans halten wir eine Vielzahl an Fotoalben bereit, zum Beispiel Autos, 20er Jahre, Autos, 30er Jahre und VW Käfer 50er bis 70er. Außerdem sollten Sie sich unsere Pinnwände Roadtrips, 20er und 30er, Autos Historisch oder Eisenbahn Historisch auf Pinterest nicht entgehen lassen.

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Zögern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts können Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzufĂĽgen. Wir freuen uns auf Ihre persönliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

Crashtest in Dänemark

Alltag – Verkehrssicherheit in den 50ern

Urlaubszeit ist Stauzeit – und Unfallzeit. In der Zeit von Mai bis August schlägt die Statistik der Verkehrsunfälle regelmäßig nach oben aus, und nicht umsonst fordern Behörden und Verbände gerade in der Ferienzeit zu erhöhter Aufmerksamkeit im StraĂźenverkehr auf. Gut, wenn man sich neben seinen fĂĽnf Sinnen zudem auf die Sicherheit seines fahrbaren Untersatzes verlassen kann. Diese wird heutzutage selbstverständlich in Crashtests geprĂĽft, durch Hersteller und Automobilverbände. Ziel ist es, die Karossen auf den Fahrgastschutz und den Schutz von FuĂźgängern oder anderen Verkehrsteilnehmern zu ĂĽberprĂĽfen. In den 50ern war dieses Wissen allerdings noch nicht so sehr verankert…


 

Lange vor der Verwendung von Hochgeschwindigkeitskameras und Drucksensoren gab es allerdings schon Experimente, die aus heutiger Sicht etwas kurios anmuten. Der dänische Ingenieur Durloo veranstaltete 1955 in Kopenhagen einen öffentlichen Crashtest, bei dem ein Auto von einem Kran senkrecht fallen gelassen wurde, um einen Aufprall bei 80 km/h zu simulieren. Das Versuchsobjekt: ein ´34er Buick. Die Münchner Illustrierte war damals vor Ort, und so sind wir über die Archivbilder gestolpert, die wir gerne mit  Ihnen teilen möchten. Die Berichterstattung ist ebenfalls original aus der Münchner Illustrierten Nr. 18 vom 30. April 1955. Schmunzeln ist erlaubt!

Es ist was faul im Staate Dänemark
Der Buick wird an einem Kran in die Höhe gezogen. Die Tiefe des Falls ist so berechnet, dass die Geschwindigkeit des Wagens zum Zeitpunkt des Aufpralls genau 80 km/h beträgt. Es folgt: Ein Drama in vier Akten…

„Da kommt er: Zwanzigtausend Kopenhagener schauten in die Luft, als ein alter Buick, Baujahr 1934, von einem Riesenkran hochgezogen und ganz oben ausgeklinkt wurde. Die etwas komplizierte Methode, das Auto unbrauchbar zu machen, hatte einen tieferen Sinn: Herr Durloo, Vorsitzender der dänischen Verkehrswacht und Organisator dieser kunstvollen Zerstörung, wollte einmal vorfĂĽhren, welche Kräfte wirksam sind, wenn ein Wagen im Achtzig-Kilometer-Tempo verunglĂĽckt und gegen ein festes Hindernis rast.“ „Schneller und schneller stĂĽrzte das Vehikel am Kran entlang abwärts. Wie Experten ausgerechnet hatten, dauerte die Flugzeit, an deren Ende das Auto eine Fallgeschwindigkeit von achtzig Kilometern je Stunde erreichte, ganze zweieinviertel Sekunden. Auf den Vordersitzen des Wagens saĂźen zwei angeschnallte Schaufensterpuppen: Ihr Zustand nach dem Aufprall sollte die Autofahrer unter den Zuschauern zu ich-bezogenen Vergleichen anregen und sie mahnen, in Zukunft vorsichtiger zu fahren.“


„Wie eine Bombe krachte der Buick unter ohrenbetäubendem Getöse in den Boden. Was das menschliche Auge im Bruchteil von Sekunden nicht wahrnehmen konnte, hielt die Kamera fest: der KĂĽhler des Wagens schob sich wie der Balg einer Ziehharmonika ineinander. Massives Eisenblech wurde zerknittert wie Papier, kompakte Stahlteile verbogen sich wie Blech. Dann fiel das Auto auf den RĂĽcken und löste sich in seine deformierten Bestandteile auf.“ „Ein Haufen Schrott war das Ergebnis von Herrn Durloos Experiment. Selbst Zuschauer, die nur gekommen waren, um die groĂźzĂĽgig inszenierte ZertrĂĽmmerung zu genieĂźen, zeigten sich durch das AusmaĂź der Vernichtung unangenehm berĂĽhrt und beeindruckt. Der Zustand der Puppen, die sich losgerissen hatten und vollständig zerschmettert wurden, verfehlte nicht seine pädagogische Wirkung. Mancher Autofahrer aus dem Publikum wird immer wieder an sie denken mĂĽssen, wenn er am Steuer sitzt und achtzig fährt.“


Mehr Bilder aus unserem neuen Fotoalbum Automobile der FĂĽnfzigerjahre finden Sie hier. Mit Bildern vonTanteLuise, 1Frido2, xingxeng und Dillo.

Haben Sie Interesse an weiteren Artikeln aus den 50er Jahren? In unserer Rubrik Fundstücke, zeigen wir Ihnen in regelmäßigen Abständen Schmankerl aus den Themenbereichen Kultur, Sport, Mode & Schönheit, Stars & Adel und Alltag.

Kommen Sie gut durch die Ferien und fahren Sie vorsichtig! Bis zum nächsten Fundstück grüßt Sie

Ihr Timeline Images Team