Geschichte der Technik: Eisenbahn

Straßenbahn aus Holz (Strecke Soller-Palma) in Soller auf Mallorca (undatierte Aufnahme).Ein S-Bahnzug der Linie S2 bei der Abfahrt im Bahnhof Mariendorf in Berlin.TEE aus der Schweiz bei der Durchfahrt in Gerling bei Saalfelden mit dem Steiner Meer im Hintergrund.Triewagen der ÖBB bei Seefeld.Ein gelber Zug der Wendelsteinbahn vor der Einfahrt in einen Tunnel in den Bergen.Eine Diesellok V80 in Nürnberg, die in den 50er Jahren für Nebenbahnen entwickelt wurde, anlässlich des 150. Jubiläums der Deutschen Eisenbahn.Zug vor dem Karwendel bei Klais in der Nähe von MittenwaldEine Dampflokomotive verlässt den Bahnhof von Tegernsee während der Dampftage in Tegernsee.Eine Elektrolok der Baureihe E77 10 der DR auf Abstellgleisen eines Erfurter Bahnhofes im Rahmen der Eisenbahnfahrzeugschau.Passagiere betreten einen Zug im Bahnhof von Ayarin.Die erste Lokomotive der ältesten Eisenbahn Südamerikas in Copiapo.Die "Pufferküsser" sind froh, dass in der DDR noch viele viele Jahre Dampflokomotiven einen großen Teil des Bahnverkehrs abwickelten.Das Bild zeigt die Einfahrt eines S-Bahnzuges in den Lehrter Stadtbahnhof. - dem westberliner Grenzbahnhof - Im Hintergrund ist die Charite´zu sehen. Der Zug kam von Friedrichstraße, dem östlichen Grenzbahnhof mit Übergang nach Ostberlin. Den Bahnhof gibt es in der form nicht mehr. Er wurde - frisch renoviert - nach der Wende für den Bau des neuen Hauptbahnhofs abgerissen.Frauen in traditionellen Kleidern vor einer Tanzanischen Schmalspureisenbahn in Mombo.Das Bild zeigt einen Viertelzug bestehend aus Trieb und Beiwagen vom Typ 275 (Stadtbahn) auf dem Weg von Düppel (später Zehlendorf Süd) nach Zehlendorf. Die Strecke ist ein winziger Rest der Stammbahn, wie die ursprüngliche erste Eisenbahn in Preussen von Berlin nach Potsdam benannt wird. Ein anderes Teilstück wird noch von der Wanseebahn befahren. 1980 wurde der planmäßige Betrieb auf der Strecke Zehlendorf Düppel bis heute (2015) eingestellt. Der abgebildete Viertelzug ist ein sogenanntes Passviertel gewesen, also ein Viertelzug, welches zwar schon die Steuerleitungen für den Einmannbetrieb (EMB) eingebaut bekam, aber der Führerstand noch nicht dafür eingerichtet wurde. Passviertel deshalb, weil er in Zugverbände mit Einmannbetriebsfahrzeugen eingefügt (eingepasst) werden konnte.Eine Eisenbahn der Deutschen Bahn steht am Hauptbahnhof in München.Bahnreisende warten auf die einfahrende Lok.Ein Zug in einem Pariser Bahnhof.Kleinunternehmer mit Maultierkarren warten auf Kundschaft an einem Bahnhof mit altem Personenwagen und einem Triebwagen.

Von der Dampflok bis zum ökostrombetriebenen Schnellzug: Die Geschichte der modernen (Verkehrs-)Technik ist wohl kaum so deutlich sichtbar wie bei der Entwicklung der Eisenbahn. Seit der Erfindung der Dampflok Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts ist eine Welt ohne Schienenverkehr kaum mehr vorstellbar, und gerade in Zeiten des Klimawandels wird es immer wichtiger, die Weiterentwicklung von emissionsarmen Verkehrsmitteln, wozu S- und U-Bahn, Züge und Straßenbahnen wahrlich gehören, voranzutreiben. In unserem letzten Beitrag der Serie „Geschichte der Technik“ stellen wir Ihnen also unsere schönsten historischen Aufnahmen von schienenbasierten Fortbewegungsmitteln vor.

Weitere Aufnahmen von lauten Loks und eiligen Eisenbahnen finden Sie in unserer Datenbank. Auf unserer Pinnwand Eisenbahn Historisch auf Pinterest haben wir außerdem die schönsten Aufnahmen für Sie zusammengestellt.

Dies war der letzte Beitrag in unserer Themenreihe zu der Geschichte verschiedenster Technologien. Seien Sie gespannt, mit welchen Motiven wir Sie demnächst überraschen!

kommentar icon Kommentare deaktiviert für Geschichte der Technik: Eisenbahn

Alle stehen dichtgedrängt um die verunfallte Straßenbahn. Auch die Schaffner anderer Bahnen mit ihren typischen SchaffnertaschenStraßenbahnen stauen sich am Bismarckplatz. Neugierig bestaunen die Passanten die Arbeiten an der entgleisten Bahn.Aufgrund einer entgleisten Straßenbahn stauen sich die Bahnen bis in die Hauptstraße. Viele Passagiere müssen warten.Die Befestigung der Zugseile an dem Drehgestell einer entgleisten Straßenbahn in Heidelberg wird überprüft, damit die Räder wieder in die Schienen gezogen werden können.Ein Junge und ein Schaffner schauen den Arbeitern zu, wie die Straßenbahn wieder auf die Gleise gebracht wird.Am Bismarkckplatz in Heidelberg stauen sich die Straßenbahnen und die Fahrgäste warten.Während im Hintergrund eine entgleiste Straßenbahn wieder auf die Schienen gezogen wird, schlängelt sich der Verkehr vorne ohne die Anwesenheit von Polizisten vorbei.Ein Werkstattwagen versucht eine entgleiste Straßenbahn in Heidelberg wieder auf die Gleise zu ziehen.

In unserer heutigen Geschichte zu den Bildern erzählt Timeline-Fotograf Schneckes, wie er 1971 die Entgleisung einer Straßenbahn am Heidelberger Bismarckplatz beobachtete.

„Zufälligerweise war ich dort, wie zur Mittagszeit vom 7. März 1971 ein Großraumwagen der OEG, der Oberrheinischen Eisenbahngesellschaft, beim Überfahren einer Weiche entgleiste. Der gesamte Straßenbahnverkehr kam zum Erliegen, da nahezu alle Linien – auch die Bahnen der Linie 1, die damals noch vom Bismarckplatz durch die Hauptstraße bis zum Karlstor fuhren – sich an diesem Knoten im Zentrum kreuzten. Zu den vielen Schaulustigen, die die Arbeit interessiert verfolgten, gesellten sich auch die Schaffner der wartenden Bahnen in ihrer Uniform und den typischen Schaffnertaschen mit den sogenannten Galoppwechslern, die ihnen erlaubten, die Münzen für das Wechselgeld der Fahrscheine schnell und geschickt auszuzahlen. Der Autoverkehr schlängelte sich am Unfallort vorbei, keine Polizei war zu sehen. Etwa eine Stunde später stand die OEG wieder in den Schienen und konnte weiterfahren. Die Arbeiter rückten mit ihrem Werkstattwagen wieder in die Werkstatt ein, die Fahrgäste bestiegen die gestauten Wagons, das Spektakel war vorüber. Nur die Verkehrsmeister der Straßenbahn überlegten noch, wie sie die Bahnen am geschicktesten losschicken sollten, damit diese wieder fahrplanmäßig fuhren.“

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Zögern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts können Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzufügen. Wir freuen uns auf Ihre persönliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

kommentar icon Kommentare deaktiviert für Entgleiste Straßenbahn in Heidelberg, 1971