Schlagwort-Archiv: Kultur

Unterwegs in M├╝nchen: Geb├Ąude

Die Neuhauser Stra├če in M├╝nchen, links das Karlstor. Rechts vor dem Karlstor das Hotel 'Deutscher Hof', in der Mitte das Kaufhaus Oberpollinger. Die Buchhandlung Heinrich Hugendubel am Salvatorplatz 2 in M├╝nchen. Die Aufnahme stammt aus den 1920er Jahren. Blick in die Sendlinger Stra├če in M├╝nchen, Geb├Ąude der M├╝nchner Neuesten Nachrichten. Im Hintergrund der Turm des Neuen Rathauses am Marienplatz. Laden und Ausschank Landsbergerstr. 59 Blick aus der Brienner Stra├če auf einen der Ehrentempel auf dem K├Ânigsplatz. Blick in einen der Ehrentempel auf dem K├Ânigsplatz, im Hintergrund die Glyptothek. Die Fassade der Weingro├čhandlung und Lik├Ârfabrik Hans Kroher in M├╝nchen. St. Jakob am Anger (abgerissen), M├╝nchen: Kirchen, Deutschland, Bayern Michaelskirche, M├╝nchen: Kirchen, Deutschland, Bayern Eine Baustelle in der M├╝nchner Theatinerstra├če. Autos und Fahrradfahrer auf der Sonnenstra├če in M├╝nchen. Baustelle des Neckermann Kaufhauses an der Neuhauser Stra├če in M├╝nchen. Der Karlsplatz w├Ąhrend des Umbaus. Blick auf den Rindermarkt und die Sendlinger Stra├če in M├╝nchen. Der BMW-Vierzylinder vom Olympiapark. Auf dem Marienplatz genie├čen Menschen an einem Sonntag den Sommer.. Der Springbrunnen am Stachus. Kinder spielen am Nadisee im Olympiadorf. Eisstocksch├╝tzen auf dem zugefrorenen Kanal  mit dem Nymphenburger Schloss im Hintergrund. Ein Cabrio f├Ąhrt auf der Stra├če vor dem Einkaufszentrum Schwabylon in M├╝nchener Stadtteil Schwabing.

M├╝nchen ver├Ąndert sich st├Ąndig – und mit ihr die Geb├Ąude und Bauwerke, die das Stadtbild pr├Ągen. Der Stachus mit seinem legend├Ąren Kaufhaus Oberpollinger, die ersten Hugendubel-Buchhandlungen in den 20er Jahren, die Gesch├Ąfte auf der Sonnenstra├če oder der Rindermarkt in der Altstadt: Diese und weitere historische Stadtansichten, von abgerissenen Kirchen und zerst├Ârten „Tempeln“, zeigen wir Ihnen in folgenden, f├╝r Sie zusammengestellen Fotoalben.

Kirchen in M├╝nchen

NS-Architektur in M├╝nchen

Gesch├Ąfte in M├╝nchen historisch

Bauen in M├╝nchen, 70er Jahre

Feierabendbier an der Isar, Kunst in den Pinakotheken, Bummeln auf der Auer Dult oder Wei├čwurstfr├╝hst├╝ck auf dem Viktualienmarkt – in „Minga“ sind den Aktivit├Ąten keine Grenzen gesetzt. In unserer neuen Serie ÔÇťUnterwegs in M├╝nchenÔÇŁ zeigen wir Ihnen die sch├Ânsten Pl├Ątze, die angesagtesten Stadtteile, die geschichtstr├Ąchtigsten Geb├Ąude und die urigsten Pers├Ânlichkeiten des bayerischen Millionendorfs. In unserem n├Ąchsten Beitrag dreht sich alles um M├╝nchner Pl├Ątze und Parks.

Bob Dylan in N├╝rnberg, 1978

Wenn das mal kein Zufall ist: am 24. Mai wird Bob Dylan 78 Jahre alt ÔÇô und 1978 hat unser Timeline-Fotograf Schneckes ihn live auf dem Zeppelinfeld in N├╝rnberg gesehen. Das wortgewandte Genie, das 2016 als erster Musiker den Literaturnobelpreis erhielt, spielte damals das erste Mal in Deutschland. Sie fragen sich, wie unser Fotograf so scharf gestochene Bilder von Dylan machen konnte? In unserer aktuellen Geschichte zum Bild erz├Ąhlt er es uns:

Bob Dylan bei einem Konzert auf dem Zeppelinfeld in N├╝rnberg allein auf der B├╝hne.

Bob Dylan in N├╝rnberg, 1978   ┬ę Schneckes

„Als 1978 angek├╝ndigt wurde, dass Bob Dylan im Rahmen seiner Welttournee zum ersten Mal in Deutschland auftreten w├╝rde, war klar, dass ich bei dem Konzert auf dem N├╝rnberger Zeppelinfeld dabei sein w├╝rde. Sp├Ąter, bei der Zugabe, wollten wir nach vorne dr├Ąngen, um den Meister auch mal von der N├Ąhe zu sehen. Der frei zug├Ąngliche Platz vor der B├╝hne war nat├╝rlich schon dicht bev├Âlkert. Aber da war ja noch der Fotografen und VIP Bereich! Dort will ich hin! Also kroch ich zwischen und unter den Verkaufswagen durch. Geschafft! Einmal dort k├╝mmerte sich niemand mehr um meine fehlende Berechtigung. Die Profis fotografierten und fachsimpelten. Von einem bekam ich ein Fischauge f├╝r meine Kamera ÔÇô ich f├╝hlte mich dazugeh├Ârend. Auf der B├╝hne zauberte Eric Clapton auf der Gitarre, dann ruhige bluesige T├Âne von Campion Jack Dupree. Bei mir stieg die Spannung. Die B├╝hne f├╝r Dylan und seine Band wurde gerichtet. Techniker und Musiker liefen umher. Wird wohl noch ÔÇśne Weile dauern. Pl├Âtzlich, unvermittelt steht er da. Ohne Ansage legt die Band los. Sprechsingend schleuderte er f├Ârmlich den Song in die Masse. Das Publikum tobte. Ich war begeistert, euphorisch. Ich merkte, dass ich der einzige Fan in der Runde der Fotografen war. Die anderen machten ja nur ihren Job. Noch ein paar Bilder, dann schnell zur├╝ck zur Clique. Mitsingen. Mitfreuen. Ein tolles Festival erleben. Bei der Zugabe schoben wir uns wieder nach vorne. Dylan und Clapton spielten zusammen. Wie formulierte es die lokale Presse? ‚Ein Mythos erscheint seinen J├╝ngern‘.“

Schneckes ist nicht der einzige, der gerne Konzerte von Musiklegenden besucht hat. Unser Communitymitglied Hermann Schr├Âer hat 1965 die Rolling Stones bei ihrem Konzert in M├╝nster abgelichtet: Hier geht’s zum Fotoalbum Rolling Stones Konzert 1965.

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Z├Âgern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts k├Ânnen Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzuf├╝gen. Wir freuen uns auf Ihre pers├Ânliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

Stille Szenen des Oktoberfestes – by Raigro

Detailansichten und Impressionen vom Oktoberfest 1983 Detailansichten und Impressionen vom Oktoberfest 1983 Detailansichten und Impressionen vom Oktoberfest 1982 Detailansichten und Impressionen vom Oktoberfest 1983 Werbung f├╝r den Blauen Enzian auf dem Oktoberfest Das Bild einer Familie wirbt f├╝r den Flohzirkus auf dem Oktoberfest Detailansichten und Impressionen vom Oktoberfest 1982 Detailansichten und Impressionen vom Oktoberfest 1982 Blick vom Oktoberfest auf Paulskirche, Spezialit├Ąten Detailansichten und Impressionen vom Oktoberfest 1982 Detailansichten und Impressionen vom Oktoberfest 1982 Detailansichten und Impressionen vom Oktoberfest 1982

Aus aktuellem Anlass – in zehn Tagen hei├čt es wieder „O’zapt is! – pr├Ąsentieren wir Ihnen dieses Mal statt einer Geschichte zum Bild eine Auswahl aus der Bilderstrecke „Silent Scenes of Oktoberfest“ von unserem Fotografen Raigro. Er besuchte die Wiesn damals in den fr├╝hen Morgenstunden und in der Aufbauphase, weil er nicht die „belebte“ Wiesn, sondern Details der Buden, Achterbahnen und Karussells festhalten wollte. Die vollst├Ąndige Bildserie erschien im Oktober 1983 im Journal der Photographic Society of America (PSA).

Dort hei├čt es, dass „bestimmte Szenen mit ihren leuchtenden, grellen Farben die Heiterkeit des Festes zu verk├Ârpern scheinen, w├Ąhrend andere, im harten Licht des Tages gesehen, die Isolation und Einsamkeit zu repr├Ąsentieren scheinen, die immer am Rande solcher Orte lauern.“ Au├čerdem, so die Verfasser des Beitrags weiter, k├Ânnten diese Bilder als nichts anderes gesehen werden als ├ťbungen in harmonischen und komplement├Ąren Farben, die aus ihrem eigentlichen Kontext herausgenommen wurden, aber dennoch sehr typisch f├╝r das M├╝nchner Oktoberfest seien.

Wenn Sie weitere historische Aufnahmen der Wiesn suchen, dann st├Âbern Sie doch ein wenig in unserer Datenbank. Alle Fotos von Raigro finden Sie au├čerdem auf seinem Timeline Images-Profil.

Jazzmusik in der DDR ÔÇô by Suedberlin

Die Theo Schumann Formation in der verrauchten Kakadu-Bar im Dresdener Parkhotel Wei├čer Hirsch im September 1960. Die kleine B├╝hne ist mit einer einzigen Lampe beleuchtet. Vor der B├╝hne einige Zuschauer. Art Blakey am Schlagzeug und Kai Winding an der Posaune bei einem Konzert in Prag im Rahmen des Jazzfestivals im Oktober 1971 im Lucerna-Saal. Sie werden dicht von Fotografen bedr├Ąngt. Bob Wallis aus Gro├čbritannien bei einem Konzert mit seinem Orchester im Rahmen des Jazzfestivals in Prag im Oktober 1971. Im Vordergrund klatschendes Publikum. Hinter den Musikern Zuschauer auf den R├Ąngen. Die Jazzband "Elb Meadow Ramblers" geben im Steintor-Variet├ę in Halle an der Saale im Mai 1971 ein Konzert. Die Musiker v.li.: Gert Hausmann, Eberhard L├Âsch, Wilfried Matth├Ąus, Hans-Gregor Werner, Dieter Motarkowski und Hermann Henke. Der Schlagzeuger des finnischen Jazzpiansiten Heikki Sarmanto bei einem Auftritt in Prag im Rahmen des Jazzfestivals im Oktoebr 1972. Josef Audes vom Gustav Brom Orchester mit seinem Barritonsaxofon bei eine Auftritt im Rahmen des Jazzfestivals in Prag im Oktober 1972. Die Modern Soul Band aus Berlin gibt im Mai 1972 Rahmen des Jazzfestivals in Halle an der Saale im Steintor Variet├ę ein Konzert. Die Musiker v. re.: C. Hansmann, C. J. Roth, Jochen Gleichmann, Conrad Bauer. Der Saxofonist Jonny Griffin bei einem Auftritt im Oktober 1973 im Rahmen des Festivals "Jazz Jamboree" in Warschau. Er Tr├Ągt ein bunt-gemustertes Hemd. Eberhard Weber gibt im Rahmen des Festivals "Jazz Jamboree" in Warschau im Oktober 1973 ein Konzert. Er spielt einen elektrischen Kontrabass. Herbert Dreilich mit der All Star Band Berlin bei einem Auftritt im Klubhaus der Gewerkschaften in Halle an der Saale im Januar 1973. Er schneidet bei singen eine Grimasse. Der Saxofonist Charlie Mariano bei einem Auftritt im Klubhaus der Gewerkschaften in Halle an der Saale am 28.4.1980. Die f├╝nfk├Âpfige belgische Dixie-Band "New Orleans Train Band" auf der B├╝hne beim Dixie-Festival im Dresdener Kulturpalast im Mai 1974. Oscar Peterson in Prag im Rahmen des Jazzfestivals im Oktober 1974. Der Jazzs├Ąnger Big Joe Tuner bei einem Auftritt im Rahmen des Jazzfestivals in Prag im Oktober 1974. Count Basie in Prag im Rahmen des Jazzfestivals im Oktober 1974. Die Hannes Zerbe Bigband bei einem Auftritt im Jugendklubhaus Hofj├Ąger in Halle an der Saale am 23.5.1978. Die Musiker v.li. (1. Reihe): Manfred Schulze, Helmut Forsthoff, Manfred Hering, Ulli Bekcerhoff, Andy Altenfelder, H.-J- Grasswurm, Willem van Manen, Dietrich Unkrodt. Der Gitarrist Toto Blanke bei einem Auftritt im Klubhaus der Gewerkschaften in Halle an der Saale am 28.4.1980. Sein rechter Fu├č steht auf einem Effektpedal der Marke Morley. Das Vienna Art Orchestra bei den 8. Leipziger Jazztagen am 3.10.1982 auf der B├╝hne in der Kongresshalle am Zoo Leipzig. Die Leitung des Orchesters hatte Matthias R├╝egg. Lola Kova?ec gibt mit seiner Band, Jovan Mikovic und G├╝nter Klatt im Hof der Moritzburg in Halle an der Saale am 26.6.1983 im Rahmen des Moritzburg Jazz-Festivals ein Konzert. Marylin Crispel aus den USA sitzt in der Aula des L├Âwengeb├Ąudes der Universit├Ąt Halle an der Saale am Fl├╝gel und gibt am 20.6.1985 im Rahmen des Moritzburg Jazz-Festivals ein Konzert. Der niederl├Ąndische Musiker Willem Breuker (links) mit seiner Band auf der B├╝hne im Steintor-Variet├ę in Halle an der Saale am 3.6.1987. Die Saxofone der Jazzband "K├Âlner Saxophon Mafia" stehen in ihren St├Ąnden auf der B├╝hne des Jugendklubhauses in Halle an der Saale im M├Ąrz 1990 f├╝r die Musiker bereit. Im Hintergrund auf dem Vorhang der Name der Band. Die Instrumente werden von einem Scheinwerfer angestrahlt.

Eine Musikrichtung, die wie keine andere f├╝r Spontaneit├Ąt, Freiheit und Individualit├Ąt steht, in einem Staat, der gegen Ende seiner Existenz seine eigenen B├╝rger am Ausreisen hinderte ÔÇô wie passt das zusammen? Entgegen erster Vermutungen erfreut sich Jazzmusik in der DDR gro├čer Beliebtheit. Timeline-User Suedberlin lichtete etliche Koryph├Ąen der internationalen Jazzszene bei Konzerten in der DDR und der benachbarten sozialistischen L├Ąnder ab und schuf damit ein eindrucksvolles Zeugnis damaliger Musikkultur. Mit der damals notwendigen Findigkeit organisierte Klaus P. Fritze, so sein b├╝rgerlicher Name, Tickets und fotografierte die ber├╝hmten K├╝nstler und Bands auf und hinter der B├╝hne. Doch auch die lokale Jazzszene kam nicht zu kurz: Allein in Halle gab es damals mehr als 15 Spielorte f├╝r Jazzmusik. Fritzes umfangreiches Bildmaterial dokumentiert eindrucksvoll die seinerzeit regional sehr lebendige Jazzlandschaft und wurden im Rahmen des 13. Festivals ÔÇ×Women in JazzÔÇť in Halle ausgestellt.

Hier finden Sie alle Bilder unseres Users Suedberlin auf Timeline Images.

Belle de jour, 1964

Dass Paris die Stadt der Liebe ist, ist hinl├Ąnglich bekannt. Doch auch modisch hat Paris einiges zu bieten – nicht umsonst pr├Ągen franz├Âsische W├Ârter wie Haute Couture oder pr├¬t ├á porter die internationale Modeszene. Mit welcher Leichtigkeit und Nonchalance Franz├Âsinnen ihre Kleidung tragen, erfuhr unser Community-Mitglied Hubertus Hierl am eigenen Leib, als er einen Ausflug nach Versailles machte. An wen ihn die elegante Sch├Ânheit erinnert, erz├Ąhlt er uns in unserer aktuellen Geschichte zum Bild.

modisch gekleidete junge Frau vor dem Schloss zu Versailles

Belle de jour   ┬ę Hubertus Hierl

„Paris, Versailles, 1964: Ich befinde mich vor dem Schlo├č zu Versailles. Ununterbrochen streben Besuchermassen dem Schloss entgegen, um einmal den ber├╝hmten Spiegelsaal zu sehen. Da entdecke ich unter den Besuchern jene vornehme, elegant gekleidete Sch├Ânheit. Als sie zur Seite blickt, ihr Profil am besten zur Geltung kommt, dr├╝cke ich einmal auf den Ausl├Âser meiner Kamera und halte diesen Augenblick f├╝r immer fest. Drei Jahre nach dieser Begegnung, 1967, dreht Luis Bu├▒uel Belle de Jour mit Catherine Deneuve als Hauptdarstellerin S├ęverine. Wenn ich heute das Foto betrachte, meine ich, Catherine Deneuve zu sehen. Die ├ähnlichkeit ist verbl├╝ffend. Selbst das Kost├╝m k├Ânnte von Yves Saint Laurent stammen, der die Kost├╝me f├╝r den Film kreierte. Und dann kommt mir beim Betrachten des Bildes immer wieder in den Sinn, was Friedrich II. an Voltaire schrieb: ‚Der gute Geschmack hat seinen Sitz in Paris.'“

Weitere Impressionen aus der Stadt der Liebe (und Mode) gibt’s in unseren Fotoalben M├╝tzen Historisch, Paris, 60er Jahre und Mode 60er Jahre. Auf unseren Pinnw├Ąnden auf Pinterest finden Sie au├čerdem Motive zu den Themen Paris, Jacken und M├Ąntel 40er-70er Jahre und Best of 60er Jahre.

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Z├Âgern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts k├Ânnen Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzuf├╝gen. Wir freuen uns auf Ihre pers├Ânliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

Auf Reisen in den 60ern: New York

Ein Mann verkauft an einem hei├čen Sommertag Getr├Ąnke an Passanten in Harlem. Kinder spielen in der Sommerhitze an einem Hydranten und bespritzen vorbeifahrende Autos in New York City. Ein Junge betrachtet ein Basketballspiel durch einen Gitterzaun in Manhattan in New York City. Eine Familie mit drei Kindern in einem Kinderwagen an einer Stra├čenecke im New Yorker Stadtteil Harlem. Vier Frauen mit Sonnenbrillen sitzen auf einer Parkbank in New York City. Ein ├Ąlterer Mann mit langem Bart und einer M├╝tze mit der Aufschrift "Christ Saves Sinners" verteilt christliche Botschaften an Passanten an einer Stra├če in Manhattan in New York City. Fu├čg├Ąnger ├╝berqueren im Regen eine mit im Stau stehenden Autos gef├╝llte Stra├če vor der Radio City Music Hall in New York City. Zwei ├Ąltere Frauen mit Perlenketten am New Yorker Time Square. Jugendliche sitzen auf ihren Fahrzeugen an einer Stra├če gegen├╝ber eines Restaurants im New Yorker Stadtteil Greenwich Village. Ein Maler fertigt ein Portrait eines jungen M├Ądchens an einer Stra├čenecke im New Yorker Stadtteil Greenwich Village an. Eine Gruppe von Jugendlichen sitzt auf der Motorhaube eines Autos vor einem Caf├ę in einer Stra├če im New Yorker Stadtteil Greenwich Village. Eine Gruppe von Jugendlichen hockt neben ihren Motorr├Ądern an einer Stra├če im New Yorker Stadtteil Greenwich Village. Ein Polizist beaufsichtigt streikende M├Ąnner mit Schildern in Manhattan in New York City. F├╝nf ├Ąltere Frauen sitzen auf einer Bank in New York, w├Ąhrend sich eine von ihnen mit einem Sonnenschirm vor der Hitze sch├╝tzt. Touristen auf einer F├Ąhre betrachten die Skyline von Manhattan, w├Ąhrend sie diese umrunden. Morgendliche Ankunft in New York: Bild zeigt Passagiere und die Skyline. Schlepper auf dem Hudson River in New York. PAN AM Geb├Ąude im Bau, dahinter Chrysler Building. Ein mit Badeg├Ąsten ├╝berf├╝llter Strand auf Coney Island in New York. Pro-israelische Aktivisten schwenken israelische und amerikanische Fahnen w├Ąhrend einer Demonstration auf einem Boardwalk auf Coney Island in New York. Ein Vater und seine zwei Kinder, die auf einer Kuhskulptur hocken, auf einem Coney Island Boardwalk mit einem Achterbahn-Ger├╝st im Hintergrund.

Im letzten Beitrag unserer Serie „Auf Reisen in den 60ern“ begeben wir uns in eine Stadt, die wohl wie keine andere f├╝r Freiheit, Selbstverwirklichung und Offenheit steht. Jedoch machte die Protestkultur der 60er Jahre auch vor New York City nicht halt und fand ihre H├Âhepunkte in den Demonstrationen gegen Rassentrennung, den Vietnamkrieg und die Diskriminierung Homosexueller. Mit ihren eindringlichen Aufnahmen von Alltags- und Stra├čenszenen fingen unsere Community-Mitglieder die Stimmungen und Widerspr├╝che dieses Jahrzehnts ein und lassen uns am Leben im Big Apple der 60er Jahre teilhaben.

Sommer in New York, 60er Jahre

Probieren Sie t├╝rkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie ÔÇťAuf Reisen in den 60ernÔÇŁ stellen wir Ihnen Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. Eine ├ťbersicht aller Fotoalben finden Sie in unserem Blog unter der Kategorie „Top Alben“.

Auf Reisen in den 60ern: Maghreb

Ein Bauer mit einem Kasten voller H├╝hner auf dem Weg zum Markt. Schneider mit N├Ąhmaschinen in einem Souk in Sal├ę. Gedeckte Basarstra├če mit Textilh├Ąndlern in Safi. Ein Mann in Unterhemd schmiedet Kupfer in einer Werkstatt in den Souks von Marrakesch. T├Âpferwarengesch├Ąfte in einer Arkade in Safi. Ein Mann verkauft Silberschmiedarbeiten an eine Frau in einem Gesch├Ąft in den Souks in der Medina (Altstadt) von Fes. Frauen und Kinder sitzen vor einer Mauer gegen├╝ber der Oase von Nefta. Frauen bei der Hausarbeit auf dem Hof in einem Harem. Eine junge und eine alet Marokkanerin mit Henna-Schminke auf einer Stra├če in Tanger. Menschen in Essaouira feiern, weil der "Kapit├Ąn der Armee" einen Sohn bekommen hat. Menschen bilden Kreise auf dem zentralen Marktplatz Djemaa el Fna in Marrakesch. M├Ąnner sitzen in der mit bunten Fliesen ausgekleideten Synagoge Hara Sghira in Djerba. Muslimische Pilger sitzen auf Teppichen im Schatten vor der Barbiermoschee. Frauen mit Kopft├╝chern und ein Kind zwischen den S├Ąulen der Vorhalle der Barbiermoschee in Kairouan. Betende Muslime im Innenhof der Karauin-Moschee in Fes. Das Ortsschild Neftas an der Stra├če vor der Stadt. Marokkanische Reiter w├Ąhrend einer Vorf├╝hrung in Fantasia in Qualidia. Ein Mann steht vor einem seiner rastenden Kamele in der W├╝ste unmittelbar vor Tozeur. M├Ąnner lassen ihre Esel am Ufer des Sebou Flusses in Souk es Sebt trinken. Ein europ├Ąischer Tourist posiert mit zwei afrikanischen M├Ąnnern vor einer Oase in Tozeur. M├Ąnner und Frauen sch├Âpfen Wasser aus einem Brunnen in der W├╝ste, um sich und ihre Tiere versorgen zu k├Ânnen. Eine Frau mit rotem Kleid betrachtet eine Oase in der Ferne.

Im vorletzten Beitrag unserer Serie „Auf Reisen in den 60ern“ geht es an den Ort der untergehenden Sonne: den Maghreb. H├Ąndler, die auf der Stra├če ihre Waren anbieten, Frauen, die in Haremsd├Ârfern zusammenleben, Menschenmassen, die Feste feiern, Religi├Âse, die in Synagogen oder Moscheen beten und Beduinen, die neugierige Touristen durch die W├╝ste f├╝hren ÔÇô all diese unterschiedlichen Aspekte des Lebens im Marokko und Tunesien der 60er Jahre hielten unsere Community-Mitglieder auf ihren Reisen fest.

Marokko, 60er Jahre

Tunesien, 60er Jahre

Probieren Sie t├╝rkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie ÔÇťAuf Reisen in den 60ernÔÇŁ stellen wir Ihnen in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. Im letzten Teil unserer Reise ├╝berqueren wir den Atlantik und sehen, was das New York der 60er Jahre so zu bieten hatte.

Auf Reisen in den 60ern: Naher Osten und Asien

Eine Koranschule in einer Nische der Medresse-i-Madar-Shah in Isfahan. Ein M├Ądchen steht neben einem blinden Mann, der an einer Stra├čenecke auf einem Kamaneheh spielt. Kurdische M├Ąnner in traditioneller Kleidung stehen am Bahnhof von Mosul. Junger Kupferschmied bei der Arbeit in einer Werkstatt am Meidan-i-Shah in Isfahan. Brautaussteuer-Tr├Ąger an der Kadju-Br├╝cke in Isfahan. M├Ąnner und Jungen auf einem von der Sonne gesch├╝tzten Basar in Mianeh (Meyaneh). Ortstafel von Neyveli mit Stra├če und H├Ąusern. In Turkmanchai stehen drei Kinder neben zwei Frauen, die mit Sieben Korn und Spreu trennen. Ein Junge mit Werkzeug vor einem Reisfeld in Tamil Nadu. Zwei Pilger - ein ├Ąlterer Mann und eine ├Ąltere Frau - sitzen am Rande des Tempelbeckens des Shivanganga-Tempelteiches des Nataraja-Tempels. Autos auf der stark befahrenen Houria-Stra├če an der Moskowitsch-Moschee im Basarviertel Baghdads. Gesamtansicht der Ruinen der Palastanlage in Persepolis. Stadtansicht von Jerusalem. Unter den H├Ąusern ist die Omarmoschee/Felsendom und die Al Aksa Moschee. Im Hintergrund der Berg Zion. Auf dem Tempelberg in Jerusalem. Eine Autowrack in der Jud├Ąische W├╝ste. Israel 1968 Eine Reisegruppe der Berliner Jungsozialisten auf dem Tempelberg in Jerusalem. Ein Mann liegt auf dem R├╝cken im Wasser und liest eine Zeitung im Toten Meer , Israel 1968 Passagiere auf dem Flughafen Ben Gurion in Lod. Neben ihnen und im Hintergrund sind Flugzeuge des Typs Boeing 707 der Israelischen Airline El Al zu sehen. Grabsteine eines Friedhofs in Ey├╝p vor der untergehenden Sonne.

Im siebten Beitrag unserer Serie „Auf Reisen in den 60ern“ wagen wir uns das erste Mal zu einem Reiseziel au├čerhalb Europas. In den sechziger Jahren verzauberten die L├Ąnder des Nahen Ostens und Asiens ihre Besucher mit exotischen Basaren, w├╝rzigen Speisen und imposanten Bauten. Das lie├čen sich selbst unsere Community-Mitglieder nicht entgehen. Doch was sie besonders in ihren Bann zog, waren Motive von Menschen in Alltagssituationen. Streifen Sie mit uns durch das Morgenland der 60er Jahre und sehen Sie, wie Menschen die Aussteuer quer durch die W├╝ste transportieren oder mit einer Kamantsche auf der Stra├če musizieren.

Istanbul, 60er Jahre

Israel, 60er Jahre

Irak, 60er Jahre

Iran, 60er Jahre

Indien, 60er Jahre

Probieren Sie t├╝rkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie ÔÇťAuf Reisen in den 60ernÔÇŁ stellen wir Ihnen in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. N├Ąchstes Mal geht es in die L├Ąnder, in denen die Sonne unter- statt aufgeht: den Maghreb.

Auf Reisen in den 60ern: Von der Adria bis zur Nordsee

Menschen auf einem Platz in Venedig. Paar und Menschen die Tauben f├╝ttern auf dem Markusplatz in Venedig. Kanal, Motorboot (Mirco) und Br├╝cke in Venedig. Schiff mit Kisten und im Hintergrund die Rialto Br├╝cke mit Reklame (Mostra Dei Guardi) in Venedig. Geb├Ąude, Kanal und Motorboote in Venedig. Kanal, Autos, Busse, Werbung (Pepsi Cola, Cinzano) und Geb├Ąude in Venedig, Bauern beim Heurechen auf der Seiseralm mit Blick auf Langkogel Junge Frau aus Auto ausgestiegen die das Panorama um Cortina d' Ampezzo fotografiert Ein Junge hockt auf einem h├Âlzernen Zaun am Ritten bei Bozen. Zwei Fraueink├Âpfe recken sich aus dem Auto zum Blick auf den Sellastock Touristen betrachten den Kirchturm von Altgraun am Reschenpass, der aus einem See herausragt. Autos stehen geparkt vor der Talstation der Gondelbahn Pordoi in Canazei. Auto am Strassenrand mit Dolomiten Im Fischmarkt von Hamburg verkaufen Fischer Schollen vom Kutter aus. Schlittschuhfahrer auf der zugefrorene Au├čenalster vor dem Alsterpavillon in Hamburg. Blick von der Sankt Michaelis Kirche (auch Michel genannt) ├╝ber die Speicherstadt im Hafen von Hamburg. Blick von der Sankt Michaelis Kirche (auch Michel genannt) af die Kehrwiederspitze und den Freihafen von Hamburg. Menschen sitzen in einem bunten Karussell w├Ąhrend eines Sch├╝tzenfestes in Harburg auf dem Schwarzenberg. Hafenschlepper im Hafen von Hamburg bei starkem Schneefall.

Im sechsten Beitrag unserer Serie „Auf Reisen in den 60ern“ reisen wir einmal vertikal ├╝ber den europ├Ąischen Kontinent, von den verwinkelten Gassen Venedigs ├╝ber die S├╝dtiroler Alpen bis in den flachen Norden. Sehen Sie, wie romantische Gondolieri durch die Lagunenstadt treiben, wie unsere reisebegeisterten Community-Mitglieder die Stille der Berge genie├čen und wie die HafenCity vor 50 Jahren ausgesehen hat.

Venedig, 60er Jahre

S├╝dtirol, 60er Jahre

Hamburg, 60er Jahre

Probieren Sie t├╝rkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie ÔÇťAuf Reisen in den 60ernÔÇŁ stellen wir Ihnen in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. N├Ąchstes Mal geht es horizontal ├╝ber den europ├Ąischen und asiatischen Kontinent, von der T├╝rkei bis nach Indien.