Unsere Fotografen: Hubertus Hierl

Studentin mit Sonnenbrille während eines Happenings am Tag der Eröffnung des Drugstores in Schwabing.Der Künstler Pablo Picasso nach einem Stierkampfbesuch am 7. August 1966 in Fréjus in Begleitung seines Friseurs Arias.Ein Vater trägt seinen Sohn mit Spielzeugschwert auf der Schulter durch das dichte Gedränge auf dem Münchner Oktoberfest.Ein junges Barmädchen mit Zigarette in der Kultkneipe Schwabinger 7 in München.Jugendliche betrachten Bilder in einer Schwabinger Kunstgalerie.Marcel Marceau, 1967Jugendliche mit Parka in Kopenhagen.Jugendliche in KopenhagenJunger Maler auf dem Montmartre schläft auf einem Stuhl, neben ihm Porträts.Drei Pfeife rauchende Kunststudenten fertigen im Park des Schloss Versailles Skizzen an.Jugendliche an der Hafenmole in Saint Tropez. Im Aussehen gleicht das Mädchen dem damaligen Idol Brigitte Bardot.Jugendliche an der Hafenmole in Saint Tropez. Im Aussehen gleicht das Mädchen dem damaligen Idol Brigitte Bardot.Jugendliche während eines Happenings am Tag der Eröffnung des Drugstores in Schwabing.Ein junger Künstler raucht eine Zigarette neben seinem Gemälde in der Leopoldstraße in München.Mädchen mit Kofferradio sitzt an einem Brunnen im UniversitätsviertelDer Schriftsteller Werner Bergengruen während einer Autorenlesung in der Aula der Universität München.Maidemonstration in Ost-Berlin, 1960Grenze am Brandenburger Tor, 1967Maidemonstration in Ost-Berlin, 1960elegant gekleidete Frau in Versailles

Timeline-Mitglied Hubertus Hierl teilt mit uns nicht nur seine Aufnahmen, sondern erzählt von allen Community-Mitgliedern auch die meisten Geschichten zu seinen Bildern.

Die Leidenschaft für Fotografie begleitet Hubertus Hierl bereits von seinem 14. Lebensjahr an. Vorbilder waren und sind Fotografen wie Cartier-Bresson, Werner Bischof oder Ernst Haas. Er wurde 1940 geboren und absolvierte in seiner Geburtstadt ein Lehramtsstudium. Seit 1980 ist er Herausgeber und Autor von Unterrichtsmedien. Der Life-Fotografie gilt schon immer sein Hauptinteresse, dabei fasziniert ihn besonders das Porträtieren von Menschen.

Die meisten seiner Aufnahmen entstanden in den Sechzigern, wo er beispielsweise Prag im Jahr 1965 als Auftragsfotograf bereiste. Hierl erklärt: „Ich war in den sechziger Jahren bei meinen Reisen hauptsächlich als freier Fotograf unterwegs und habe damals mit zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften zusammengearbeitet.“ Einige Aufnahmen aus dieser Zeit präsentiert der Fotograf in seiner Buchreihe ‚Unterwegs in den Sechzigern‘. Besonders natürlich porträtiert der Künstler das Leben der freiheitsliebenden Jungend aus dieser Zeit. Seine Fotos vermitteln nostalgisch das Lebensgefühl der 60er Jahre mit seinen Individualisten, Hippies und alternativen Künstlern in beispielsweise Schwabing und St. Tropez.

Weiterlesen

kommentar icon Kommentare deaktiviert für Unsere Fotografen: Hubertus Hierl

Jugendliche mit Bulli, 1979

Als Fotoschüler suchte Timeline-User christian Ende der 1970er Jahre ein Motiv für eine fotografische Hausaufgabe. Während eines Ausfluges mit einem VW-Bus fand er ein solches – die Spontanität seiner Freunde vervollständigte das Bild. In unserer Geschichte zum Bild im April erzählt christian, wie es zu der Aufnahme kam.

Jugendliche mit Bulli, 1979

 

„1979 war ich Fotoschüler am Berliner Lette-Verein und eine unserer Semesteraufgaben hatte den Titel ‚Personengruppe in der Landschaft‘. Ein Freund in Hamburg besaß damals diesen schönen, alten Bully, vor dem meine Gruppe posieren sollte. Irgendeiner von ihnen kletterte als erster aufs Dach, kurz darauf saßen alle oben. Das war ja noch viel besser, als ich mir das vorgestellt hatte. Ich war sehr zufrieden mit meinen Fotos und wollte die Kamera schon wieder einpacken, als Hans sich plötzlich ans Heck des Wagens stellte und, nachdem er sich vergewissert hatte, dass alle zugucken, mit einem lauten Schrei im hohen Bogen runter sprang. Da hatte ich mein Foto – von dem habe ich übrigens nie eins vergrößert.“

Weiterlesen

kommentar icon Kommentare deaktiviert für Jugendliche mit Bulli, 1979

Die 50er Jahre im Bild der Münchner Illustrierten

Fototermin am Strand von Viareggio 1958In unserer Rubrik Fundstücke zeigen wir Ihnen seit drei Jahren Bildreportagen aus der Münchner Illustrierten, die die Bevölkerung in den Jahren 1950 – 1960 bewegt haben. Jetzt hat SZ Photo die App Die 50er Jahre im Bild der Münchner Illustrierten fürs iPad herausgebracht. Die Bilder und Texte wurden 2007 anlässlich der Ausstellung “Uns geht’s doch wirklich prima” von Literaturhaus München und Süddeutsche Zeitung Photo in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Pressemuseum Hamburg e.V. zusammengestellt. Mehr Informationen und den link zum Download finden Sie bei SZ Photo.

Weiterlesen

kommentar icon Kommentare deaktiviert für iPad App – Die 50er Jahre in Bildern

Europa als Idee

POLITIK – Wer will denn das?!

Zeus Liebe zur schönen Europa war so groß, dass er sich in einen Stier verwandelte, um sie für sich zu gewinnen. Unsere Liebe zu Europa ist wechselhaft: Freuen wir uns einerseits über die Freiheiten, die Europa ermöglicht, so haften dem Gedanken Europa andererseits die Schuldenkrise, Lohndumping und die vermeintliche Verlagerung von Arbeitsplätzen in Billiglohnländer an. Doch was hielt man im Jahre 1950, also noch Jahre vor Bestehen der Römischen Verträge, vom europäischen Gedanken? Das zeigen wir Ihnen heute in unserem Fundstücks aus der Münchner Illustrierten Nr. 44 vom 02. Dezember 1950. Walter Mechtel und Hannes Betzler haben sich dazu auf den Weg zur italienischen und österreichischen Jugend gemacht. Weiterlesen

kommentar icon Kommentare deaktiviert für Europa als Idee