Schlagwort-Archiv: Gammler

Die 60er Jahre in Schwabing – by Hubertus Hierl

Eine Gruppe mit M√§dchen und Jungen im Stadtteil Schwabing in M√ľnchen. Auf dem Wedekindplatz vor dem Drugstore fand am Er√∂ffnungstag das Happening 'Resozialisierung eines Gammlers' statt. Ein Mann mit Sonnenbrille in Schwabing. Auf dem Wedekindplatz vor dem Drugstore fand am Er√∂ffnungstag das Happening 'Resozialisierung eines Gammlers' statt. Jugendlicher w√§hrend eines Happenings am Tag der Er√∂ffnung des Drugstores in Schwabing. Auf dem Wedekindplatz vor dem Drugstore fand am Er√∂ffnungstag das Happening 'Resozialisierung eines Gammlers' statt. Student w√§hrend eines Happenings am Tag der Er√∂ffnung des Drugstores in Schwabing. Auf dem Wedekindplatz vor dem Drugstore fand am Er√∂ffnungstag das Happening 'Resozialisierung eines Gammlers' statt. Student w√§hrend eines Happenings am Tag der Er√∂ffnung des Drugstores in Schwabing. Auf dem Wedekindplatz vor dem Drugstore fand am Er√∂ffnungstag das Happening 'Resozialisierung eines Gammlers' statt. Jugendliche mit Hut w√§hrend eines Happenings am Tag der Er√∂ffnung des Drugstores in Schwabing. Auf dem Wedekindplatz vor dem Drugstore fand am Er√∂ffnungstag das Happening 'Resozialisierung eines Gammlers' statt. Studentin mit Sonnenbrille w√§hrend eines Happenings am Tag der Er√∂ffnung des Drugstores in Schwabing. Auf dem Wedekindplatz vor dem Drugstore fand am Er√∂ffnungstag das Happening 'Resozialisierung eines Gammlers' statt. Junge Frau mit Sonnenbrille w√§hrend eines Happenings am Tag der Er√∂ffnung des Drugstores in Schwabing Auf dem Wedekindplatz vor dem Drugstore fand am Er√∂ffnungstag das Happening 'Resozialisierung eines Gammlers' statt. Ein junger Mann in Bademantel feiert w√§hrend der Er√∂ffnung des Drugstores in Schwabing in M√ľnchen. Auf dem Wedekindplatz vor dem Drugstore fand am Er√∂ffnungstag das Happening 'Resozialisierung eines Gammlers' statt. Jugendliche w√§hrend eines Happenings im Drugstore in Schwabing in M√ľnchen. Auf dem Wedekindplatz vor dem Drugstore fand am Er√∂ffnungstag das Happening 'Resozialisierung eines Gammlers' statt. Junge Frau mit Sonnenbrille in einem Schwabinger Cafe. Junge Frau mit Kopftuch bei einem Happening am Tag der Er√∂ffnung des Drugstores in Schwabing. Auf dem Wedekindplatz vor dem Drugstore fand am Er√∂ffnungstag das Happening 'Resozialisierung eines Gammlers' statt. Ein Mann mit eleganter Kleidung, Hut und Sonnenbrille raucht eine Zigarette auf der Leopoldstra√üe in M√ľnchen. Portrait einer jungen Schwabingerin mit Mantel in M√ľnchen. Jugendliche betrachten Bilder in einer Schwabinger Kunstgalerie. Ein junges Barm√§dchen mit Zigarette in der Kultkneipe Schwabinger 7 in M√ľnchen. Bei Nacht beobachten Jugendliche von einem beleuchteten Brunnen an der Universit√§t die Schwabinger Krawalle in M√ľnchen. Ein Schild an der Ecke Leopold- und Giselastra√üe zeigt den Weg zum Schwabinger Brettl Kabarett in M√ľnchen an. Werbung f√ľr die "Kleine Liebe Bar" auf einem LKW in der Leopoldstra√üe in M√ľnchen.

Vor 50 Jahren fanden die Studentenaufst√§nde und -proteste der 60er Jahre ihren H√∂hepunkt. Grund genug, Ihnen in diesem Beitrag ein ganz besonderes Timeline Images-Mitglied vorzustellen: Hubertus Hierl, der in den sechziger Jahren Alltagsszenen im M√ľnchner Stadtteil Schwabing ablichtete und somit eindrucksvolle Momentaufnahmen seiner Zeit schuf. Seine Aufmerksamkeit richtete er w√§hrend seiner Streifz√ľge vor allem auf Menschen ‚Äď wie bereits in unserem Fotografenportrait √ľber ihn erw√§hnt, sieht Hierl den Reiz im Fotografieren darin, Emotionen und Pers√∂nlichkeiten von Menschen abzubilden. Das ist ihm mehr als gelungen.

Im Beitrag „Mythos ’68 – Ein wildes Jahr in Bayern“ des Bayerischen Rundfunks erz√§hlt Hubertus Hierl, wie er damals auf das Happening „Die Resozialisierung eines Gammlers“ im Schwabinger „Beatschuppen“ Drugstore am Wedekindplatz aufmerksam wurde, bei dem ein dreckiger, langhaariger Gammler gewaschen, frisiert und anst√§ndig angezogen werden sollte. Hierl schnappte nat√ľrlich sofort seine Kamera und hielt dieses denkw√ľrdige Ereignis, das auch im Film „Zur Sache, Sch√§tzchen“ von 1968 vorkommt, fest. Den Schwerpunkt seiner Aufnahmen bilden dabei Portraits der Happeningbeobachter und -besucher. Eine Auswahl seiner sch√∂nsten Fotografien war bis zu seiner Schlie√üung am 18. M√§rz im Drugstore ausgestellt.

In unserem Fotoalbum finden Sie eine komplette Sammlung seiner Aufnahmen aus dem Schwabing der 60er Jahre. Und hier gibt’s alle Bilder von Hubertus Hierl auf Timeline Images.

Die Schöne mit dem Kofferradio, 1965

Drau√üen sitzen, lesen, die Seele baumeln lassen oder Musik h√∂ren: Endlich lockt uns der Sommer f√ľr die verschiedensten Aktivit√§ten nach drau√üen. In unserer aktuellen Geschichte zum Bild erz√§hlt uns Community-Mitglied Hubertus Hierl von Jugendlichen in Kopenhagen, die die Sommerzeit perfekt zu nutzen wussten und dabei noch – bewusst oder unbewusst – das Sinnbild einer neuen Bewegung verk√∂rperten.

Jugendliche Schönheit genießt bei Musik den Sommertag an einem Brunnen in Kopenhagen.

Die Schöne mit dem Kofferradio, 1965 © Hubertus Hierl

„Kopenhagen, Universit√§tsviertel, ein Platz mit einem gro√üen Brunnen. Erstmals begegne ich hier diesen jungen Leuten, die als Gammler herumlungern. Besondere Kennzeichen: jung, langhaarig, ungepflegt, gleichg√ľltig gegen√ľber der Umwelt. Und sie laufen in verschlissenen, beschmierten und beschrifteten Klamotten herum. Weitere Kennzeichen: Sie haben sich dem aktiven Nichtstun verschrieben. Nicht so diese blonde jugendliche Sch√∂nheit. Sie hat sich auf dem Brunnenrand niedergelassen, genie√üt die Sommersonne und lauscht den neuesten Hits aus ihrem Kofferradio. In ihrem Aussehen erinnert sie an Brigitte Bardot, damals Idol aller M√§dchen und jungen Frauen. Sie ist so in die Musik versunken, dass sie mich nicht bemerkt, wie ich meine Kamera auf sie richte und auf den Ausl√∂ser dr√ľcke.“

In unseren Fotoalben „Happening in Schwabing, 60er Jahre“ oder „Jugendliche, 60er Jahre“ finden Sie, rechtzeitig zum 50. Jahrestag der ersten Studentenproteste, weitere Bilder von extravaganten Sch√∂nheiten und l√§ssigen Gammlern. Wenn Sie Protest lieber in niedergeschriebener Form betrachten m√∂chten, dann schauen Sie doch einfach auf unserer Pinterest-Pinnwand „Spr√ľche“ vorbei. 

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Z√∂gern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts k√∂nnen Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzuf√ľgen. Wir freuen uns auf Ihre pers√∂nliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

Ausstellung – Resozialisierung eines Gammlers

Portrait einer jungen Schwabingerin mit Mantel in M√ľnchen.

Junge Schwabingerin, 1963 © Hubertus Hierl

1967 war im M√ľnchner Stadtteil Schwabing die Aufregung gro√ü: Ein zotteliger, dreckiger Mann sollte im damals frisch er√∂ffneten Lokal „Drugstore“ gewaschen und aufgeh√ľbscht werden. Durch diese Werbeaktion, bekannt geworden als „Resozialisierung eines Gammlers“, zog das „Drugstore“ mehr als 3000 Menschen an: unter ihnen Community-Mitglied Hubertus Hierl, der sofort seine Kamera schnappte und drauflos fotografierte. Seine Aufnahmen, die bis auf weiteres im neu er√∂ffneten Drugstore in der Feilitzschstra√üe 12 in M√ľnchen ausgestellt sind, gew√§hren einen eindrucksvollen Einblick in die Schwabinger Jugendkultur der sechziger Jahre.

 

Ein junger K√ľnstler beim malen auf einer Bank in M√ľnchen.

K√ľnstler auf einer Bank, 1964 ¬© Hubertus Hierl

 

In dem heute erschienenen Artikel „Die Lust am L√ľmmeln“ in der S√ľddeutschen Zeitung M√ľnchen und der dazugeh√∂rigen Bilderstrecke auf sz.de kann man unschwer erkennen, dass Hubertus Hierl am liebsten Menschen portr√§tierte. Die meisten seiner Aufnahmen entstanden tats√§chlich in den Sechzigern, in denen er zum Beispiel Prag bereiste und als freier Fotograf Fotos f√ľr diverse Zeitungen und Zeitschriften machte. Als die Jugendbewegung Ende der sechziger Jahre aufkam, weckte die Freiheitsliebe und der Individualismus der jungen Menschen sein k√ľnstlerisches Interesse. Seine Fotografien sind Bestandsaufnahmen einer Zeit, in der der Mief der Nachkriegsjahre endg√ľltig abgelegt wurde und alternative Lebensentw√ľrfe eine neue Gesellschaftsordnung begr√ľndeten.

 

Wenn Sie sich f√ľr weitere Bilder unseres Community-Mitglieds Hubertus Hierl interessieren, dann st√∂bern Sie doch einfach in seinem Bestand auf Timeline Images. In unserem Blogbeitrag „Unsere Fotografen: Hubertus Hierl“ erfahren Sie au√üerdem mehr √ľber seinen fotografischen Hintergrund. Wenn Sie gerne in alten Zeiten schwelgen und das 68er-Gef√ľhl noch einmal Revue passieren lassen m√∂chten, dann finden Sie in unserem Archiv weitere zahlreiche Bilder aus den sechziger Jahren.