Schlagwort-Archiv: Album

Auf Reisen in den 60ern: Skandinavien

Ein Mann und eine Frau bauen neben einem VW-K√§fer ein Zelt an einem Fjord in Norwegen auf. Zelte auf einem Campingplatz an der Meerenge Sandnessundet. Eine rote H√ľtte neben einem Steg am See Kilpisj√§rvi.  Sonnenuntergang am See Kilpisj√§rvi. Von Wald umgebene Holzh√ľtten am Morgamoja im Nationalpark Lemmenjoki. Pilze mit Moosbeeren im Nationalpark Lemmenjoki. Der Fluss Indals√§lv bei Stugun. Eine Kirche im skandinavischen Baustil vor einer Bergkulisse im Romsdal-Tal. Touristen fotografieren einen Runenstein aus dem elften Jahrhundert in √Ėstersund. Rentiere auf dem Berg Salen √ľber Hammerfest. Blick vom 80 m hohen Berg Salen auf den Ort Hammerfest mit der Kirche St. Michael im Hintergrund. M√§nner stehen vor einem Fischerboot im Hafen von Andalsnes im Romsdalfjord. Ein Frachter unter einer modernen Rohrbogenbr√ľcke mit einer Spannweite von 278 Metern an der Insel Tj√∂rn. Ein Fischerboot auf dem Nidelv-Fluss vor alten Lagerh√§usern im Hafen von Trondheim. Blick auf die Anlegestelle f√ľr F√§hrschiffe im Hafen von G√∂teborg. Ein Bus hinter einem Wegweiser im Zentrum des Ortes Ivalo. Alte Lagerh√§user am Hafen von Trondheim. Gesch√§fte in den alten Holzh√§usern der Storgata in Troms√∂. Blick vom Festland √ľber die Stra√üenbr√ľcke auf die Stadt Troms√∂. Kleeblatt-Kreuz am Karl Johans Torg Platz in Stockholm. Ein Studentenumzug in Turku. Das Standbild von Alexander II. vor der Gro√ükirche von Helsinki.

Die unendlichen Weiten Skandinaviens locken uns im neuen Beitrag unserer Serie „Auf Reisen in den 60ern“ in den Norden des europ√§ischen Kontinents. P√ľnktlich zur Sommersonnenwende durchstreifen wir die Berge und T√§ler Norwegens, entdecken entlegene Fjorde in Schweden und begleiten die finnischen Seem√§nner hinaus ins gro√üe Meer: das reinste Vergn√ľgen f√ľr alle Naturliebhaber!

Schweden, 60er Jahre

Norwegen, 60er Jahre

Finnland, 60er Jahre

Probieren Sie t√ľrkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie ‚ÄúAuf Reisen in den 60ern‚ÄĚ stellen wir Ihnen in regelm√§√üigen Abst√§nden Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. N√§chstes Mal geht’s auf St√§dtereise, bei der wir das europ√§ische Gro√üstadtleben der 60er Jahre erkunden.

Auf Reisen in den 60ern: Mittelmeer

Ein Stra√üenk√ľnstler mit seinen Bildern an der Hafenmole von St. Tropez. Eine junge Frau betrachtet sich im R√ľckspiegel eines Karmann-Ghia Cabrios an einer K√ľstenstra√üe an der C√īte d'Azur. Mann mit Hut und Korb sitzt auf einer Bank in Hvar und verkauft etwas in kleine Flaschen. Junge spielt am Hafen von Hvar und rechts im Bild ein Rettungsboot. St√ľhle vor den Palenkiinseln in Hvar. Frauen in Bikinis sonnen sich auf Handt√ľchern an einem Strand in Hvar. Frau im Bikini liegt an der Adria in Hvar und liest ein Buch. Eine altes Ehepaar vor Booten im Hafen von Fuengirola. Frauen mit H√ľten flicken Netze im Hafen von Vinaroz zwischen Valencia und Tortosa. Die Stadt Havr, Kirche und Meer im Abendlicht. Ein Mann verkauft Obst mit einem mit K√∂rben beladenen Esel an einer Kreuzung in Athen. 00219364 Touristen besichtigen die S√ľdseite des Parthenon der Akropolis in Athen. Eine Stra√üenbahn f√§hrt vorbei an der Kathedrale von Valencia. Ein gro√ües Publikum w√§hrend eines Stierkampfes (corrida te toros) in einer Arena in Barcelona.

In unserem zweiten Beitrag unserer neuen Serie „Auf Reisen in den 60ern“  geht es mit unseren Community-Mitgliedern ans Mittelmeer – endlose Str√§nde, sakrale Kirchenbauten und imposante Arenen sind nur einige Motive, die es auf die Linse unserer Fotografen schafften. Sehen Sie in unseren Fotoalben au√üerdem, wie die Sonne √ľber den kroatischen Inseln untergeht und wo franz√∂sische Stra√üenk√ľnstler ihre Haustiere halten.

Griechenland, 60er Jahre

Hvar, 60er Jahre

S√ľdfrankreich, 60er Jahre

Spanien, 60er Jahre

Probieren Sie t√ľrkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie ‚ÄúAuf Reisen in den 60ern‚ÄĚ stellen wir Ihnen in regelm√§√üigen Abst√§nden Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. N√§chstes Mal nehmen wir Sie p√ľnktlich zur Sommersonnenwende mit nach Skandinavien, wo die N√§chte niemals gleich lang sind.

Jurysitzung „M√ľnchen“

Am 28. April 2014 fand die Jurysitzung zum Fotowettbewerb ‚ÄěM√ľnchen‚Äú im Verlagsgeb√§ude statt. Gesucht wurden stimmungsvolle Bilder vom bunten Treiben in der Landeshauptstadt, Alltagsaufnahmen aus den Stadtteilen oder vor den Toren M√ľnchens. Die Resonanz auf den Fotowettbewerb war wieder enorm. Es wurden sehr viele unterschiedliche Bilder eingereicht – Personen, Wohnh√§user, bekannte Pl√§tze, weniger bekannte Orte, wundersch√∂ne Farbbilder und √§ltere Fotografien in ausgesprochen guter Qualit√§t. Gewonnen hat eine ganze Serie unseres Users Preuss mit Bildern von Wohnh√§usern in M√ľnchen Au um 1943. Besonders beeindruckt hat uns die Existenz dieser besonderen Bilderfolge um 1943 in sehr guter Qualit√§t und die Vielseitigkeit der Serie. „Badenixe vor der Frauenkirche2“ von Riemer gewinnt den 2. Preis. Immer wieder kam die Jury auf dieses Farbfoto zur√ľck, es stach aus der Menge heraus. Eine Frau in einer Badewanne auf dem Dach eines Hauses in M√ľnchen, im Hintergrund die Frauenkirche, im Vordergrund Damenfeinstr√ľmpfe, es ist ein wenig skurril und charmant zugleich. Au√üerdem wurde die Idee erstklassig als Foto umgesetzt. Den dritten Preis erh√§lt Hubertus Hierl f√ľr sein Bild „Jugendlicher bei einem Happening in Schwabing, 1967“. Das Motiv entstammt aus einer Fotoserie, die verschiedene M√ľnchner Studenten in den 60er Jahren abbildet. Das Lieblingsbild der Jury aus dieser Serie ist der Student mit Sonnenbrille. Aufgrund der Vielzahl sehr guter M√ľnchen Bilder und einer ebenfalls sehr umfangreichen und gelungenen Fotoserien aus der Einsteinstra√üe von unserem User MargretDwo hat sich die Jury spontan entschieden einen Sonderpreis zu vergeben. (siehe unten im Text)

Freuen Sie sich mit uns f√ľr die Gewinner unseres Fotowettbewerbs „M√ľnchen“:

Wohnsiedlung in M√ľnchen-Au, 1943 Badenixe vor der Frauenkirche 2 Jugendlicher bei einem Happening in Schwabing, 1967 | Youth during a happening in Schwabing, 1967
1. Preis
Serie – Wohnsiedlung in
M√ľnchen Au, 1943
Preuss
2. Preis
Badenixe vor der
Frauenkirche 2
Riemer
3. Preis
Jugendlicher bei einem
Happening in Schwabing, 1967
Hubertus Hierl

Möchten Sie das Originalbild sehen, dann klicken Sie bitte auf das Motiv, um weitere Fotos der Preisträger zu sehen, auf die Usernamen.

Fotoauswahl und Jurymitglieder

neu_zu_Jurysitzung 4 28.4.14 neu_zu_Jurysitzung 2 28.4.14 zu_Jurysitzung 3 28.4.14
Die Jury bei der Sichtung der Bilder

In der Jury waren: J√∂rg Buschmann (Bild, Gestaltung SZ), Daniela Glebke (SZ Photo), Maika Jirous (SZ Photo), Uli Kurz (Grafik W&V), Petra Payer (Bildredaktion) Hella Schmitt (Gesch√§ftsf√ľhrung DIZ), Jochen Temsch (Reise Redaktion) und Michael Volk (Volk Verlag).

Herzlichen Gl√ľckwunsch den Gewinnern und viel Spa√ü mit diesen Preisen!

1. Preis: Ein Aufenthalt in einer Suite im Hotel Op√©ra M√ľnchen.
2. Preis: Eine handgenähte Ledertasche von Schuh-Bertl.
3. Preis:
Ein Buchpaket (8 B√ľcher) aus dem Volk Verlag.

Sonderpreis der Jury: 3 B√§nde aus der Buchserie „Zeitreise ins alte M√ľnchen“ aus dem M√ľnchner Volk Verlag. Hochwertige Aufnahmen aus den Best√§nden des M√ľnchner Stadtarchivs illustrieren diese Buchb√§nde, die die Verst√§dterung der einzelnen Stadtteile eindrucksvoll dokumentieren. Die einmaligen Bilder aus der Fr√ľhzeit der Fotografie machen die Zeitreise ins alte M√ľnchen m√∂glich und geben Einblicke in eine wechselvolle Epoche M√ľnchner Stadtgeschichte.

Herbergshäuschen in der Einsteinstraße, 1962
Sonderpreis der Jury
Die Einsteinstra√üe in M√ľnchen, 1962
MargretDwo

Es wurden sehr viele besondere Fotos eingereicht. Leider konnten wir nur vier Preise vergeben. Einige Bilder haben wir Ihnen als Alben zusammengestellt z. B. M√ľnchen in Farbe, 50er und 60er Jahre und die Bildserie unseres Users MargretDwo mit dem Titel Herbergsh√§uschen in der Einsteinstra√üe.

 

 

Frisches Bildmaterial

Fotobestand um 10.000 historische Motive von ullstein bild erweitert

Junge Frau liegt im GrasTimeline Images bietet ein einzigartiges Archiv an frischem und unverbrauchtem Bildmaterial. Als Marktplatz f√ľr historische Fotos er√∂ffnen wir den Zugang zu exklusiven Bildern, charmanten Alltagsaufnahmen, au√üergew√∂hnlichen Motiven oder historischen Augenblicken, festgehalten aus einem intimen Blickwinkel. T√§glich kommen neue Fotos von Usern hinzu.

Neben unseren Bildern aus privaten Sammlungen haben wir jetzt unseren Bestand mit Fotos von ullstein bild erweitert. Ab sofort werden 10.000 historische Fotos von ullstein bild √ľber Timeline Images vermarktet, 6.000 sind bereits online, weitere 4.000 folgen. Alle Fotos sind vor 1990 entstanden und spiegeln verschiedene Facetten des Alltags wider. Ob Autorennen, Mode, K√ľnstler, Kinder, Tiere, Strand, Tanzen, Sport, Sch√∂nheit, Turnen, Garten, … der Foto- Vielfalt sind kaum Grenzen gesetzt. Mehr Bilder aus der Kooperation mit ullstein bild finden Sie hier ….

Weiterlesen…

Fotoalbum vorschlagen

Haben Sie sich schon manchmal gefragt, wie unsere Fotoalben entstehen, wer¬†die Bilder hierzu aussucht¬†und warum¬†nicht ein anderes Album, mit einem Thema, das Sie¬†gerade interessiert, erw√§hnt wird? Beim Relaunch von Timeline Images haben wir es Ihnen bereits angek√ľndigt,¬†jetzt ist es endlich soweit. Zuk√ľnftig k√∂nnen Sie als User ebenfalls¬†Fotoalben vorschlagen, die wir auf Timeline Images ver√∂ffentlichen werden.¬†Es ist ganz einfach. Wie es funktioniert, zeigt Ihnen unsere¬†kurze Anleitung¬†:

1. Loggen Sie sich unter „Bilder hochladen“ mit Benutzername und Pa√üwort ein.¬†
Falls Sie noch kein Mitglied in der Fotocommunity von Timeline Images sind, können Sie sich hier registrieren.

2. Jetzt k√∂nnen Sie oberhalb von „Bilder entdecken“ Bilder suchen, die Ihnen gefallen und die sich Ihrer Meinung nach¬†f√ľr ein Fotoalbum eignen. Geben Sie einen Begriff ein, z. B. „Nebel“ danach klicken Sie auf das gew√ľnschte Bild. Das Foto erscheint nun auf einer neuen Seite¬†gr√∂√üer. Rechts unten am Text erscheint „in Leuchtkasten legen“. Klicken Sie auf den Button und ihr erstes Bild wird in Ihrem Leuchtkasten = Fotoalbum gespeichert. Bitte verfahren Sie mit allen weiteren Fotos ebenso.¬†

3. Haben Sie alle Motive, die Sie f√ľr ein Fotoalbum vorschlagen m√∂chten, im Leuchtkasten abgespeichert, dann gehen Sie bitte wieder auf „Bilder hochladen“,¬†danach auf „meine Bilder“ und „mein Leuchtkasten“. Klicken Sie¬† „Leuchtkasten als Fotoalbum“. Bitte vergessen¬†Sie nicht¬†Ihrem Leuchtkasten einen Namen zu geben, damit wir wissen, wie Ihr Fotoalbum hei√üen soll.¬†Das System fragt Sie zum Schlu√ü ob Sie diesen Leuchtkasten als Fotoalbum vorschlagen m√∂chten. Klicken Sie auf o.k. und schon erhalten wir eine e-mail von Ihnen mit allen Bild Nummern, die Sie uns f√ľr ein Fotoalbum vorgeschlagen haben.

4. Jetzt sind wir an der Reihe. Nach Eingang der e-mail¬†sehen wir uns Ihr vorgeschlagenes Album¬†an und planen, wann wir¬†es auf Timeline Images zeigen k√∂nnen. Nat√ľrlich versuchen wir¬†so viele Alben wie m√∂glich vorzustellen, allerdings ist es uns nicht m√∂glich¬†Ihnen eine¬†Garantie auf Ver√∂ffentlichung zu geben.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreichen Vorschl√§ge und w√ľnschen Ihnen viel Vergn√ľgen beim¬†Zusammenstellen Ihres Fotoalbums!

Ihre Team von Timeline Images

Ausflug in die Natur

Das Leben findet wieder draußen statt

Wandern, Fahrrad fahren, in den Zoo gehen, alles macht mehr Spa√ü, ist leichter und beschwingter, wenn es drau√üen wieder w√§rmer wird, wenn die Tage l√§nger werden, die Natur gr√ľn wird, wenn alles w√§chst und bl√ľht. Endlich ist es wieder soweit.

Aus den Alben von Anheas, Dillo, 1Frido2, Oldtime, Rabe, roeljugre, Timeline Classics und xingxeng.


Teilen

 

 

Ausstellung

Fotoalben aus dem Zweiten Weltkrieg

Russische_Familie_191364

Noch bis zum 28. Februar 2010 ist im M√ľnchner Stadtmuseum die Sonderausstellung Fremde im Visier – Fotoalben aus dem Zweiten Weltkrieg zu sehen.
Die auf einem Forschungsprojekt der Universitäten Oldenbourg und Jena basierende Ausstellung zeigt Originalalben, Schwarz-Weiß-Reproduktionen, Dia- und Filmprojektionen sowie Interviews mit drei Amateurfotografen.

Zu sehen sind rund 150 Fotoalben aus dem Privatbesitz¬† ehemaliger Wehrmachtssoldaten oder deren Angeh√∂rigen. Erg√§nzt werden sie durch Knipserfotos und Fotoalben der Sammlung Fotografie des M√ľnchner Stadtmuseums. Die unterschiedlichen Quellen ergeben eine sehr individuelle und ganz private Bildgeschichte des Zweiten Welkriegs.¬† Im Gegensatz zu Propagandabildern zeigen diese Amateurfotos den subjektiven Blick deutscher Soldaten auf fremde Menschen, Landschaften und Kulturdenkmale in den besetzten L√§ndern.

F√ľr Interessierte, die nicht vor Ort sein k√∂nnen, sind zwei gleichnamige Publikationen erh√§ltlich. Weitergehende Infos zur Ausstellung sowie zum Forschungsprojekt finden sich auf den Seiten des M√ľnchner Stadtmuseums.