Schlagwort-Archiv: 1960er

Turner in M√ľnchen, 1962

Das mit den Neujahrsvors√§tzen ist ja immer so eine Sache: viele nehmen sich vor, mehr Sport zu treiben, doch nach wenigen Wochen verl√§uft dieser Vorsatz schnell wieder im Sand. Um Sie ein wenig zu k√∂rperlicher Ert√ľchtigungsarbeit zu motivieren, erz√§hlt uns Community-Mitglied Hubertus Hierl in unserer ersten Geschichte zum Bild im neuen Jahr, wie er die Meisterdisziplin des Kunstturners Yukio Endo, den einarmigen Handstand, festh√§lt. Nachmachen erlaubt!

Ein japanischer Weltmeisterturner f√ľhrt w√§hrend eines Schaukampfes in M√ľnchen einen einarmigen Handstand aus.

Turner in M√ľnchen, 1962   ¬© Hubertus Hierl

„M√ľnchen 1962: Showturnen der japanischen Weltmeisterturner. Mit dabei Yukio Endo. Sieben Medaillen, davon zwei in Gold, gewinnt er bei der Weltmeisterschaft in Prag. Er ist der einzige, der damals den einarmigen Handstand am Barren beherrscht. F√ľr eine M√ľnchner Zeitung soll ich mich auf Endo konzentrieren und ein ordentliches Bild von ihm abliefern, das ihn beim einarmigen Handstand zeigt. Das tat ich dann auch. Blitzlicht war untersagt, ich h√§tte eh keines verwendet und tue es auch heute nicht. In meine Kamera lege ich einen hochempfindlichen Film ein und nehme ein lichtstarkes Objektiv mittlerer Brennweite (90 mm). Die japanischen Turnerinnen und Turner bieten ‚Äď wie konnte es auch anders sein ‚Äď ein wahres Feuerwerk, geh√∂ren sie doch unangefochten zur Weltspitze. Still, mucksm√§uschenstill wird es in der Halle, als Endo zum Barren geht ‚Äď und dann kommt, worauf alle in der Halle warten: Endo setzt zum einarmigen Handstand an: erst Handstand ‚Äď dann Gr√§tsche ‚Äď ein leichter Schwenk ‚Äď Loslassen eines Armes ‚Äď Beine zusammenf√ľhren zum einarmigen Handstand. Beifall braust auf. Zweimal dr√ľcke ich auf den Ausl√∂ser meiner Leica. Endos einarmiger Handstand ist auf dem Film festgehalten.“

Weitere Bilder von aktiven Menschen finden Sie in unseren Fotoalben Turnen, Olympische Spiele 1972 und Skifahren, 60er Jahre. Auf Pinterest halten wir au√üerdem die Pinnw√§nde Wintersport, 1900-1940er und Alpinismus, 1900-1969 f√ľr Sie bereit.

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Z√∂gern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts k√∂nnen Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzuf√ľgen. Wir freuen uns auf Ihre pers√∂nliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

Das Mädchen mit der Perlenkette, 1964

In kaum einer anderen europäischen Stadt tummelten sich in den 60er Jahren so viele Existentialisten wie in Paris. Lässig rauchend im Café de Flore oder in einem der vielen Kellergewölbe am Rive Gauche. Was das schicke Mädchen mit der Perlenkette damit zu tun hat, erzählt uns Community-Mitglied Hubertus Hierl in unserer aktuellen Geschichte zum Bild.

Paris, Oktober 1964. Nachts unterwegs am linken Seineufer. Ein Jazzkeller in der Rue de la Huchette wird mir genannt. Der sei typisch. Dort trifft man junge Leute, haupts√§chlich Studenten. Und dann treiben sich hier Existentialisten herum oder solche, die sich daf√ľr halten. Sp√§t in der Nacht bin ich vor Ort. Der Keller √ľbervoll von jungen Leuten, Jazz wird gespielt, die Luft stickig, es wird viel geraucht. Und neben dem Bassisten entdecke ich eine begeisterte Jazz-Liebhaberin. Die Perlenkette, die sie tr√§gt leuchtet in dem matten Lichtschein. In meiner Leica habe ich ein lichtstarkes Objektiv und einen hochempfindlichen Film. Bei einer Belichtungszeit von 1/15 sec dr√ľcke ich auf den Ausl√∂ser meiner Kamera.

Das M√§dchen mit der Perlenkette   ¬© Hubertus Hierl

„Paris, Oktober 1964. Nachts unterwegs am linken Seineufer. Ein Jazzkeller in der Rue de la Huchette wird mir genannt. Der sei typisch. Dort trifft man junge Leute, haupts√§chlich Studenten. Und dann treiben sich hier Existentialisten herum oder solche, die sich daf√ľr halten. Sp√§t in der Nacht bin ich vor Ort. Der Keller √ľbervoll mit jungen Leuten, Jazz wird gespielt, die Luft ist stickig, es wird viel geraucht. Und neben dem Bassisten entdecke ich eine begeisterte Jazz-Liebhaberin. Die Perlenkette, die sie tr√§gt, leuchtet im matten Lichtschein. In meiner Leica habe ich ein lichtstarkes Objektiv und einen hochempfindlichen Film. Bei einer Belichtungszeit von 1/15 sec dr√ľcke ich auf den Ausl√∂ser meiner Kamera.“

 

 

 

Weitere Paris-Bilder finden Sie zum Beispiel auch in unseren Fotoalben Paris, 60er Jahre und Paris, 70er Jahre. Auch auf Pinterest ist die Stadt der Liebe mit unzähligen historischen Aufnahmen vertreten. Wenn Sie eher der modische Aspekt des Jahrzehnts interessiert, dann besuchen Sie doch unser Fotoalbum Mode, 60er Jahre.

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Z√∂gern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts k√∂nnen Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzuf√ľgen. Wir freuen uns auf Ihre pers√∂nliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

Fiat Millecento bei Ettal, um 1960

Die Herbstzeit hat wahrlich ihre Vorteile ‚Äď die Sonne taucht die B√§ume in goldenes Licht, der Duft von Mandarinen liegt in der Luft und das schlechte Gewissen bleibt aus, wenn man einfach mal einen Tag auf der Couch verbringt. Womit (oder eher: mit wem) man die Herbstzeit noch verbringen kann, erz√§hlt uns Timeline-User Helmut Rath in unserer aktuellen Geschichte zum Bild.

Ein junger Mann steht neben seinem Fiat Millecento auf der Staatsstraße 2060 zwischen Schloss Linderhof und Kloster Ettal.

Fiat Millecento in der Gegend um Ettal, um 1960   ¬© HRath

„Der Fiat Millecento war mein allererstes Auto. Ich habe ihn 1960 gebraucht f√ľr ca. 4000 Mark gekauft. Er war zu diesem Zeitpunkt schon etwa vier Jahre alt, aber er besa√ü hochmoderne Blinker. Damals arbeitete ich 48 Stunden im M√ľnchner Justizpalast, f√ľr 0,95 Pfennig pro Stunde. Einen Teil des Geldes hat mir mein Vater geschenkt, den Rest habe ich selbst gespart. Im Jahr 1970 musste ich ihn verkaufen, da ich geheiratet hatte und das Geld f√ľr eine Wohnung ben√∂tigte.“

Alle Autofreunde sollten unbedingt einen Blick in unser Fotoalbum Autos, 60er Jahre und auf unsere Geschichte zum Bild im August √ľber den Oldtimer-Grand-Prix werfen. Wenn Autos f√ľr Sie zweitrangig sind, empfehlen wir Ihnen unsere Pinterest-Pinnwand Herbstzeit oder unser Fotoalbum Ausflug.

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Z√∂gern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts k√∂nnen Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzuf√ľgen. Wir freuen uns auf Ihre pers√∂nliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

Auf Reisen in den 60ern: New York

Ein Mann verkauft an einem hei√üen Sommertag Getr√§nke an Passanten in Harlem. Kinder spielen in der Sommerhitze an einem Hydranten und bespritzen vorbeifahrende Autos in New York City. Ein Junge betrachtet ein Basketballspiel durch einen Gitterzaun in Manhattan in New York City. Eine Familie mit drei Kindern in einem Kinderwagen an einer Stra√üenecke im New Yorker Stadtteil Harlem. Vier Frauen mit Sonnenbrillen sitzen auf einer Parkbank in New York City. Ein √§lterer Mann mit langem Bart und einer M√ľtze mit der Aufschrift "Christ Saves Sinners" verteilt christliche Botschaften an Passanten an einer Stra√üe in Manhattan in New York City. Fu√üg√§nger √ľberqueren im Regen eine mit im Stau stehenden Autos gef√ľllte Stra√üe vor der Radio City Music Hall in New York City. Zwei √§ltere Frauen mit Perlenketten am New Yorker Time Square. Jugendliche sitzen auf ihren Fahrzeugen an einer Stra√üe gegen√ľber eines Restaurants im New Yorker Stadtteil Greenwich Village. Ein Maler fertigt ein Portrait eines jungen M√§dchens an einer Stra√üenecke im New Yorker Stadtteil Greenwich Village an. Eine Gruppe von Jugendlichen sitzt auf der Motorhaube eines Autos vor einem Caf√© in einer Stra√üe im New Yorker Stadtteil Greenwich Village. Eine Gruppe von Jugendlichen hockt neben ihren Motorr√§dern an einer Stra√üe im New Yorker Stadtteil Greenwich Village. Ein Polizist beaufsichtigt streikende M√§nner mit Schildern in Manhattan in New York City. F√ľnf √§ltere Frauen sitzen auf einer Bank in New York, w√§hrend sich eine von ihnen mit einem Sonnenschirm vor der Hitze sch√ľtzt. Touristen auf einer F√§hre betrachten die Skyline von Manhattan, w√§hrend sie diese umrunden. Morgendliche Ankunft in New York: Bild zeigt Passagiere und die Skyline. Schlepper auf dem Hudson River in New York. PAN AM Geb√§ude im Bau, dahinter Chrysler Building. Ein mit Badeg√§sten √ľberf√ľllter Strand auf Coney Island in New York. Pro-israelische Aktivisten schwenken israelische und amerikanische Fahnen w√§hrend einer Demonstration auf einem Boardwalk auf Coney Island in New York. Ein Vater und seine zwei Kinder, die auf einer Kuhskulptur hocken, auf einem Coney Island Boardwalk mit einem Achterbahn-Ger√ľst im Hintergrund.

Im letzten Beitrag unserer Serie „Auf Reisen in den 60ern“ begeben wir uns in eine Stadt, die wohl wie keine andere f√ľr Freiheit, Selbstverwirklichung und Offenheit steht. Jedoch machte die Protestkultur der 60er Jahre auch vor New York City nicht halt und fand ihre H√∂hepunkte in den Demonstrationen gegen Rassentrennung, den Vietnamkrieg und die Diskriminierung Homosexueller. Mit ihren eindringlichen Aufnahmen von Alltags- und Stra√üenszenen fingen unsere Community-Mitglieder die Stimmungen und Widerspr√ľche dieses Jahrzehnts ein und lassen uns am Leben im Big Apple der 60er Jahre teilhaben.

Sommer in New York, 60er Jahre

Probieren Sie t√ľrkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie ‚ÄúAuf Reisen in den 60ern‚ÄĚ stellen wir Ihnen Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. Eine √úbersicht aller Fotoalben finden Sie in unserem Blog unter der Kategorie „Top Alben“.

„Auf geht’s beim ‚Schichtl'“, 1963

Das Oktoberfest ist momentan wieder in vollem Gange: Neben einigen neuen Fahrgesch√§ften finden sich auf der Theresienwiese aber auch Schausteller und Attraktionen mit l√§ngerer Tradition. So kann man zum Beispiel den Flohzirkus schon seit √ľber 50 Jahren bestaunen, und die Turm-Rutschbahn ‚ÄěToboggan‚Äú beschert gro√üen und kleinen Wiesenbesuchern bereits seit 1908 eine riesen Gaudi. Zu den √§ltesten Attraktionen auf dem Oktoberfest geh√∂rt auch der Schichtl, der bereits seit weit √ľber 100 Jahren ein fester Bestandteil des M√ľnchner Volksfestes ist. Was unser Community-Mitglied Hubertus Hierl beim Schichtl so alles erlebt hat, erz√§hlt er uns in unserer aktuellen Geschichte zum Bild.

'Auf geht's beim Schichtl' auf dem Oktoberfest in M√ľnchen. Die Figur links ist die 'Biggi', in der Mitte Franziska Schichtl, genannt "die Schichtlin".

„Auf geht’s beim ‚Schichtl'“ – Oktoberfest – M√ľnchen, 1963 ¬© Hubertus Hierl

„Was f√ľr ein Bild! Ich bin auf dem Oktoberfest (1963) beim Schichtl, einer der √§ltesten und bekanntesten Schaustellerbuden auf der Wiesn. Seit 1869 gibt es hier den Schichtl mit seinem makabren Programm ‚Der Enthauptung einer lebenden Person auf offener, hell erleuchteter B√ľhne mittels einer Guillotine‘. Das Spektakel hat schon Generationen √ľberlebt. Die Figur links auf dem Bild geh√∂rt auch dazu zur Gaudi beim Schichtl. Es ist Biggi, wie sie leibt und lebt. ‚Unsere Biggi ist ein genetischer Gl√ľcksfall‘, sagt man heute beim Schichtl. Die Frau in der Mitte ist die Chefin, sie hei√üt Franziska, genannt wird sie die Schichtlin. Sie fordert die Umstehenden auf, in die Vorstellung zu kommen und schreckt auch vor ganz derber Wortwahl nicht zur√ľck: ‚Gro√ükopferte, Krachlederne und andere Rammel, geht’s rein und steht’s ned rum wie die Hammel.‘ Den Schichtl gibt es noch heute auf der Wiesn, gek√∂pft wird weiterhin, egal ob ‚Mensch oder Prei√ü‘.“

Weitere Eindr√ľcke von der Wiesn und M√ľnchen in den 60er Jahren finden Sie in unseren Fotoalben Oktoberfest 60er Jahre, Bier, und M√ľnchen der 60er Jahre auf Timeline Images. Diejenigen, die sich auf die Spuren der Oktoberfesttradition begeben m√∂chten oder sich auf ihren n√§chsten Beuch einstimmen wollen, sollten einen Blick auf unsere Pinterest-Pinnw√§nde Oktoberfest, 1903-1971und Durstl√∂scher werfen.

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Z√∂gern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts k√∂nnen Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzuf√ľgen. Wir freuen uns auf Ihre pers√∂nliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

Auf Sommerfrische am Königssee, 1967

Sommer bedeutet Ferienzeit und Ferienzeit wiederum bedeutet Zeit f√ľr Urlaub…..die meisten von uns und wahrscheinlich auch von Ihnen verbringen Ihre Auszeit im warmen S√ľden oder an anderen exotischen und weit entfernten Orten. Dass man f√ľr au√üergew√∂hnliche Ereignisse nicht weit reisen muss, sondern sie meist direkt vor der Haust√ľr findet, erz√§hlt uns unser Community-Mitglied Hubertus Hierl in unserer aktuellen Geschichte zum Bild.

Ein älteres Ehepaar in oberbayerischer Sonntagstracht vor der Abfahrt mit einem Boot auf dem Königssee.

Auf Sommerfrische am Königssee © Hubertus Hierl

„Wir befinden uns am K√∂nigssee in Oberbayern, einem der sch√∂nsten Flecken auf dieser Erde. Touristen aus aller Welt trifft man an, sie alle wollen w√§hrend einer Bootsfahrt das ber√ľhmte Echo vom K√∂nigssee h√∂ren. Auch Einheimische trifft man hier an, so auch dieses √§ltere Ehepaar, das sich ganz fein herausgeputzt hat und f√ľr diesen Tag ihre sch√∂nste oberbayerische Sonntagstracht herausgeholt hat. Auf einem Ruderboot haben sie sich niedergelassen und gleich werden sie zu einer gemeinsamen Fahrt auf dem See aufbrechen.“ 

 

 

 

 

Viele weitere Impressionen aus dem wundersch√∂nen bayerischen Alpenvorland und Inspirationen f√ľr Ihren n√§chsten Urlaub an heimischen Gew√§ssern finden Sie in unseren Fotoalben „Urlaub am Wasser, 50er und 60er Jahre“, „Ausflug“ und „Alpen, 50er und 60er Jahre“. Noch mehr alpine sowie sommerliche Aktivit√§ten warten an unseren Pinnw√§nden „Alpinismus, 1900-1969“ und „Sommerfrische“ auf Pinterest auf Sie.

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Z√∂gern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts k√∂nnen Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzuf√ľgen. Wir freuen uns auf Ihre pers√∂nliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

Auf Reisen in den 60ern: Von der Adria bis zur Nordsee

Menschen auf einem Platz in Venedig. Paar und Menschen die Tauben f√ľttern auf dem Markusplatz in Venedig. Kanal, Motorboot (Mirco) und Br√ľcke in Venedig. Schiff mit Kisten und im Hintergrund die Rialto Br√ľcke mit Reklame (Mostra Dei Guardi) in Venedig. Geb√§ude, Kanal und Motorboote in Venedig. Kanal, Autos, Busse, Werbung (Pepsi Cola, Cinzano) und Geb√§ude in Venedig, Bauern beim Heurechen auf der Seiseralm mit Blick auf Langkogel Junge Frau aus Auto ausgestiegen die das Panorama um Cortina d' Ampezzo fotografiert Ein Junge hockt auf einem h√∂lzernen Zaun am Ritten bei Bozen. Zwei Fraueink√∂pfe recken sich aus dem Auto zum Blick auf den Sellastock Touristen betrachten den Kirchturm von Altgraun am Reschenpass, der aus einem See herausragt. Autos stehen geparkt vor der Talstation der Gondelbahn Pordoi in Canazei. Auto am Strassenrand mit Dolomiten Im Fischmarkt von Hamburg verkaufen Fischer Schollen vom Kutter aus. Schlittschuhfahrer auf der zugefrorene Au√üenalster vor dem Alsterpavillon in Hamburg. Blick von der Sankt Michaelis Kirche (auch Michel genannt) √ľber die Speicherstadt im Hafen von Hamburg. Blick von der Sankt Michaelis Kirche (auch Michel genannt) af die Kehrwiederspitze und den Freihafen von Hamburg. Menschen sitzen in einem bunten Karussell w√§hrend eines Sch√ľtzenfestes in Harburg auf dem Schwarzenberg. Hafenschlepper im Hafen von Hamburg bei starkem Schneefall.

Im sechsten Beitrag unserer Serie „Auf Reisen in den 60ern“ reisen wir einmal vertikal √ľber den europ√§ischen Kontinent, von den verwinkelten Gassen Venedigs √ľber die S√ľdtiroler Alpen bis in den flachen Norden. Sehen Sie, wie romantische Gondolieri durch die Lagunenstadt treiben, wie unsere reisebegeisterten Community-Mitglieder die Stille der Berge genie√üen und wie die HafenCity vor 50 Jahren ausgesehen hat.

Venedig, 60er Jahre

S√ľdtirol, 60er Jahre

Hamburg, 60er Jahre

Probieren Sie t√ľrkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie ‚ÄúAuf Reisen in den 60ern‚ÄĚ stellen wir Ihnen in regelm√§√üigen Abst√§nden Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. N√§chstes Mal geht es horizontal √ľber den europ√§ischen und asiatischen Kontinent, von der T√ľrkei bis nach Indien.

Auf Reisen in den 60ern: Ostblock

Frauen verkaufen Matroschkas in Moskau. Mutter und zwei Jungen vor einem Eisverkauf in Moskau. Menschen auf dem Roten Platz in Moskau. Links im Bild die Basilius-Kathedrale. Busse und die Lomonossow-Universit√§t in Moskau. Das Majakowski-Denkmal in Moskau. Zwei M√§nner sitzen auf einer Bank an der bulgarisch-t√ľrkischen Grenze. Menschen vor dem Cafe M√∂hring am Kurf√ľrstendamm in Berlin. Frauen mit wei√üen Handschuhen und Handtasche und M√§nner im Anzug am Kurf√ľrstendamm in Berlin √ľberqueren einen Zebrastreifen und im Hintergrund ein Zeitungskiosk. Berlin Kurf√ľrstendamm: Bild zeigt ein Paar und Autos am Stra√üenrand. Bau des DDR-Au√üenministeriums am Marx-Engels-Platz in Berlin und im Vordergrund ein K√§fer. Tauentzienstra√üe in Berlin. Bild zeigt Passanten vor Gesch√§ften und Stra√üe mit Autos. Berlin Tempelhofer Damm: Postamt Berlin 42. Im Vordergrund ein Paar Hand in Hand. Mauer am Weg zur Enklave Steinst√ľcken in Berlin-Wannsee und Schilder ("Fussg√§ngerverkehr nur auf der rechten Seite", "Achtung! Hier beginnt die Sowjetzone", "Sie verlassen den amerikanischen Sektor"). Grenzschild in Wedding mit der Aufschrift 'ENDE DES DEMOKRATISCHEN SEKTORS VON GROSS BERLIN'. Bau der neuen Berliner Mauer aus Betonfertigteilen. Im Vordergrund die Mauer eines Hauses mit der Aufschrift 'Die Mauer' das zu Ost-Berlin geh√∂rte und abgerissen wird. Im Hintergrund ein Wohnhaus. Stra√üenbahn ("Gohlis Landsb.Str.") und Hotel "Deutschland" am Augustusplatz in Leipzig. Besucher zur Messe Leipzig und ein Austin 1100. Paar und Fahnen vor dem Neuen Rathaus Leipzig. Menschen und Autos zur Messe in Leipzig. Wartburg 1000 Taxi und Passanten in der Innenstadt in Leipzig.

Unsere Serie „Auf Reisen in den 60ern“  f√ľhrt uns diesmal hinter den Eisernen Vorhang und die Berliner Mauer. Wir reisen mit Ihnen quer durch den Ostblock von Moskau √ľber Bulgarien nach Berlin und Leipzig in der damaligen DDR. Es erwarten Sie spannende Einblicke in das Leben in der Sowjetunion und ihren sozialistischen Bruderstaaten!

Moskau, 60er Jahre

Bulgarien, 60er Jahre

Sommer in Berlin, 60er Jahre

Berlin, 60er Jahre

Leipzig, 60er Jahre

Probieren Sie t√ľrkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie ‚ÄúAuf Reisen in den 60ern‚ÄĚ stellen wir Ihnen in regelm√§√üigen Abst√§nden Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. N√§chstes Mal reisen wir einmal vertikal durch den Kontinet: von der Nordsee bis zur Adria.

Auf Reisen in den 60ern: Europäische Hauptstädte

 

Amsterdam: Bild zeigt Hallandfahrr√§der, Boote und Geb√§ude (Victoria Hotel). Schild (Porte Montmartre) und Verk√§ufer auf dem Flohmarkt (Marche aux puces) am Porte de Clignancourt in Paris. Menschen und das Hotel Le Royal Luxembourg am Jardin du Luxembourg in Paris. Kellner und eine √§ltere Dame im Cafe Les Deux Magots im Bezirk St. Germain-des-Pres im Quartier Latin in Paris. Frau auf einer Bank, dahinter ein Zaun und Autos in Paris. Ein Verk√§ufer der 'France Soir' in Paris. Zwei M√§nner, einer Mit Baskenm√ľtze, einer mit Regenschirm, nach einem Regenschauer auf dem Marsfeld vor dem Eiffelturm in Paris. Menschen vor dem Cafe Les Deux Magots im Bezirk St. Germain-des-Pres im Quartier Latin in Paris. Passanten und ein Schild der Metro in Paris. Ein Mann auf einer Bank im Jardin du Luxembourg in Paris. Japanerin im Jardin du Luxembourg in Paris macht ein Foto. M√§nner mit Baskenm√ľtzen und Frauen mit Mantel sitzen auf St√ľhlen im Jardin du Luxembourg in Paris. Bild (Voor moeder)  und Hollandr√§der vor einem Geb√§ude in Amsterdam. Amsterdam: Bild zeigt M√§nner die Schiffe am Hafen betrachten und im Vordergrund einen Mann mit Hollandrad. Mann mit Anzug, Hut und Koffer und Reklame (Willem II, Old Ducht Inn, Heineken, Kapsaloin Bakker, Vlebro) in einer Gasse in der Altstadt von Amsterdam. Amsterdam: Bild zeigt Frau mit Handtasche gehend vor einem Fenster (Telefoon ... Vergunning). Kinder bestaunen britischen Gardisten vor dem Palace of Whitehall in London. Trafalgar Square in London: Bild zeigt eine Kirche, ein Reiterdenkmal und Jugendliche auf einer Mauer vor einem Brunnen. Die Fassade einer Schuhmacherei (Cordonnerie) auf der Binneninsel Ile de la Cite in Paris. Daneben ein Handkarren.

Im vierten Beitrag unserer neuen Serie „Auf Reisen in den 60ern“ erkunden wir die Hauptst√§dte Europas, denn dort gibt es wahrlich etwas zu sehen. Kreative Maler auf dem Montmartre, verschachtelte Grachten in Amsterdam, ernste Leibw√§chter vor dem Buckingham Palace und Wahrzeichen des antiken Roms – selbst die damals noch geschlossenen Grenzen hinderten unsere User nicht daran, dem Charme der Gro√üst√§dte nachzugeben und sich mit Bus, Bahn oder Auto auf eine Reise durch den Heimatkontinent zu machen.

Paris, 60er Jahre

Amsterdam, 60er Jahre

London, 60er Jahre

Rom, 60er Jahre

Probieren Sie t√ľrkische Sesamkringel in Istanbul, schlendern Sie im Mercat de la Boqueria in Barcelona oder erleben Sie die pure Natur in den Weiten Skandinaviens. In unserer Serie „Auf Reisen in den 60ern‚ÄĚ stellen wir Ihnen in regelm√§√üigen Abst√§nden Reiseziele vor, die unsere Community-Mitglieder in den 60er Jahren besucht haben. N√§chstes Mal geht’s Richtung Ostblock, wo wir die DDR, das geteilte Berlin und die alten Staaten der UdSSR unter die Lupe nehmen.