Klosterruine Walkenried, 1892

Wenn die Zeiten gerade zu aufreibend für Sie sind, träumen Sie sich doch für einen Moment in die beruhigende und besinnliche Umgebung der Klosterruine Walkenried. Der doppelte Kreuzgang der Ruine mit seiner mystischen Ausstrahlung scheint wie aus der Zeit gefallen. Unser Timeline-User Klopstock13 erzählt uns in unserer aktuellen Geschichte zum Bild von der Klosterruine, die bereits seit dem 12. Jahrhundert existiert. Es fällt leicht, die Sehnsucht der Romantiker nachzuvollziehen, die scharenweise zur Ruine reisten, um sie zu malen. Heute gehört die Klosteranlage  zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Der doppelte Kreuzgang der Klosterruine Walkenried im August 1892.

Walkenried Klosterruine, 1892 © Klopstock13

„Das Bild zeigt den doppelten Kreuzgang der Klosterruine Walkenried im Harz. Im 19. Jahrhundert zogen etliche Maler der Romantik zur Ruine. Bekannt sind die Bilder des Halberstädter Malers Carl Georg Hasenpflug und des Quedlinburger Malers Wilhelm Steuerwaldt, die in ihren Bildern neben der Klosterruine auch den gotischen Kreuzgang verarbeiteten.“

Alle Bilder von Klopstock13 finden Sie in unserer Datenbank. Auf unserer Website können Sie noch weitere Ruinen religiöser Stätten entdecken.

Alle unsere Bilder mit einer Geschichte finden Sie unserem Album. Haben auch Sie Geschichten zu Ihren Bildern auf Timeline Images? Zögern Sie nicht, diese in der Community von Timeline Images zu teilen! Loggen Sie sich dazu einfach im Bereich Bilder hochladen ein und rufen Sie unter „Meine Bilder“ eines Ihrer Bilder auf. Mit der Funktion „Dieses Bild kommentieren“ unten rechts können Sie Ihre Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten zum Bild hinzufügen. Wir freuen uns auf Ihre persönliche Geschichte! Ihr Team von Timeline Images

Schlagwörter: