Jurysitzung „Berlin“

Für die Jurysitzung zum Fotowettbewerb „Berlin“ machte sich die Delegation von Timeline Images und Süddeutsche Zeitung Photo am 19. Januar 2015 auf den Weg in die Hauptstadt – im Gepäck: über 600 Bilder, aus denen es an diesem Tag die Gewinner zu bestimmen galt. Eine Mammutaufgabe. Verstärkung wartete jedoch schon in Berlin mit dem Reportagefotografen José Giribás und den Kollegen vom Kooperationspartner und Gastgeber ullstein bild, die Räumlichkeiten im 18. Stockwerk des Axel-Springer-Hochhauses für die Sichtung der Fotos zur Verfügung gestellt hatten – spektakuläres und inspirierendes Panorama über Berlin-Mitte inklusive.
Nicht minder spektakulär: die enorme Vielfalt an Themen und Motiven, die die Juroren unter den vielen hochwertigen Einsendungen ausmachen konnten. Bilder der bekannten und weniger bekannten Plätze und Bauwerke der Hauptstadt, Alltagsaufnahmen und Street Photography aus den bunten Kiezen, Impressionen vom Leben an und mit der Mauer – Fotografien in schwarzweiß sowie in Farbe, aus sämtlichen Jahrzehnten von 1930 bis 1990.

jury

In der Jury waren: Cinzia Giannì (SZ Photo), José Giribás (Reportagefotograf), Maika Jirous (SZ Photo), Angelika Piller (ullstein bild), Ulrich Ramershoven (ullstein bild), Hella Schmitt (Geschäftsführung DIZ) und Franz Wimmer (SZ Photo).

Über vier Stunden begutachteten die Juroren die beeindruckenden Fotos bis nach mehreren Abstimmungs- und Diskussionsrunden letztlich sogar fünf Siegerbilder feststanden. Auf den ersten Platz wählte die Jury mit „Passanten am Kurfürstendamm in Berlin, 1961“ des Users Juergen ein Bild, das modisch gekleidete, selbstbewusste West-Berliner zeigt. Juergens Farbaufnahme ist ein eindrucksvolles Zeugnis der Zuversicht, vor allem aber auch der Zerbrechlichkeit dieser Zuversicht, von der die Abgebildeten selbst noch nichts ahnen – es ist das Jahr vor dem Bau der Berliner Mauer. Genau dieser ist Thema des zweiten Platzes, der an eine ganze Bildserie unter dem Titel „Mauerbau, 1962“ ging. Die hochqualitativen Fotografien von Teckeline dokumentieren diese schicksalhafte Zäsur aus Zement und Ziegel in der Geschichte der Haupstadt. Es sind klare aber auch beklemmende Bilder ohne jegliche Zivilbevölkerung, nur Stacheldraht, Beton und Panzer. Die Serie erfasse damit schon früh die ganze Menschenfeindlichkeit und historische Tragweite des Ereignisses, urteilten die Juroren. Ganz ohne Politik kommt SuedberlinsTelefonzelle“ in Berlin-Charlottenburg aus den späten 50er Jahren aus und gewann den dritten Preis. Das Foto der telefonierenden Frau im Petticoat in einer Telefonzelle – eine heute fast gestorbene Art – ist ein nostalgischer Leckerbissen. Das vierte Gewinnerbild „Straßenszene in Berlin, 1982“ von Userin MargretDwo ist eine dichte Darstellung West-Berlins als Hochburg von Subkultur und Multikulturalismus und besticht durch eine tolle Farbkomposition. Angesichts der großen Auswahl hervorragender Fotos vergab die Jury spontan noch einen Sonderpreis. Dieser ging an Jujulia für ein besonders außergewöhnliches Motiv: Ihr „Familienfoto mit Soldaten“ erzählt die Geschichte „einer freundlichen Begegnung mit russischen Soldaten“ beim Besuch ihrer westdeutschen Familie in Ost-Berlin im Jahr 1968 – die Userin selbst ist als Kind auf dem Arm eines Soldaten zu sehen. „Ein Bild mit absolutem Seltenheitswert“, so die Jury.

Die Gewinner im Überblick:

1. Preis: „Passanten am Kurfürstendamm in Berlin, 1961“ – Juergen

207908_bs_0000000000011848_2

2. Preis: Serie „Mauerbau, 1962“ – Teckeline

Bild 5_197_563_bs_0000000000021068_2

3. Preis: „Telefonzelle“ – Suedberlin

TelefonzelleCharl Kopie_230_679_bs_0000000000028207_4_rahmen

4. Preis: „Straßenszene in Berlin, 1982“ – MargretDwo

Berlin1982_9_217_646_bs_0000000000028174_2

Sonderpreis der Jury: „Familienfoto mit Soldaten“ – Jujulia (keine Onlineveröffentlichung gewünscht)

Möchten Sie die Bilder im Webshop aufrufen, dann klicken Sie bitte auf das jeweilige Motiv, um weitere Fotos der Preisträger zu sehen, auf die Usernamen.

Die Preise

1. Preis: Ein Aufenthalt im Westin Grand Berlin.
2. Preis: Ein Wochenende im Pullman Berlin Schweizerhof.
3. Preis:
Eine Ledertasche von LIEBESKIND BERLIN.
4. Preis:
Ein Buchpreis des Ch. Links Verlags.
Sonderpreis der Jury: Eine Postkartenbox von Timeline Images.

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern und viel Spaß mit Ihren Preisen!

Erleben Sie die ganze thematische Bandbreite der Einsendungen sowie weitere Impressionen aus Berlin und stöbern Sie in den historischen Fotoalben von Timeline Images, z.B. zu Straßenszenen aus den 50er, 60er, 70er und 80er Jahren oder zum Mauerfall. Die Telefonzelle hat es Ihnen angetan? Unser Album weckt Erinnerungen an Berliner Fernsprechhäuschen. Die Hauptstadt ist auch einer der großen Schwerpunkte des Bestands unseres Kooperationspartners ullstein bild in der Fotocommunity. Insgesamt erwarten Sie bei Timeline Images etwa 3000 historische Motive aus der Haupstadt.

Schlagwörter: