Rock ’n‘ Roll – Tanz oder Akrobatik?

Kultur – Der Rock ’n‘ Roll erobert Deutschland

Rasanter Rhythmus und Rebellion, wirbelnde Röcke und fliegende Haare und eine Musik, die jeden auf die Beine holt: das ist der Rock ’n‘ Roll. Nicht einfach nur ein Tanz mit Luftsprung (siehe Fotowettbewerb „Höhenflüge) sondern eine Lebenseinstellung.  In unserem heutigen Fundstück haben wir Fotos aus den Archiven gezerrt, die Zeugnis ablegen von der Stunde Null des Rock ’n‘ Roll in Deutschland vor 55 Jahren. Viel Spaß mit unseren Bildern aus der Münchner Illustrierten Nr. 42 vom 20. Oktober 1956.

 
 


 
 
 

Als der Rock ’n‘ Roll nach Deutschland kam

Der Rock ’n‘ Roll hatte es zunächst nicht leicht in Deutschland: Als „Epilepsie mit Judo“ musste er sich von seinen Kritikern verspotten lassen. Als Mitte der 50er Jahre die Rock ’n‘ Roll-Welle Deutschland erreichte, wagten sich landauf, landab junge Menschen an aberwitzige Akrobatiken, die man bis dato höchstens aus dem Turnunterricht gekannt hatte.

Hinten höher als vorn, schwebt die Rock and Rollerin, an kitzliger Stelle gepackt und hochgerissen, zu Häupten des anmutig rotierenden Partners. Ein Tritt in den Bauch gilt auch und heißt in der Fachsprache „Tummy-Squash“. Verzückt lächelt der bartumrandete Mund des Getretenen. Sein Bauch schweigt und freut sich, dass die tanzende Dame nur barfüßig rhythmisch tätig ist.
Was gehört zu wem? Das Unterscheiden eigener und fremder Gliedmaßen ist bei den Freistilaktionen des Rock ’n‘ Roll oft Glückssache. Als Tanz ähnelt der Rock einem Jitterbug, bei dem fast alles erlaubt ist und der eine eigene Arbeitskleidung erfordert.

Bis zum 2. Oktober 2011 läuft noch unser Fotowettbewerb „Höhenflüge„. Wir wollen Ihnen ein paar Anregungen und Ideen geben, vielleicht haben auch Sie Fotos zu Hause, die zeigen, wie es nach oben geht. Deshalb geht es auch in unseren nächsten Fundstücken um Luftsprünge und Höhenlagen, um Augenblicke über den Wolken oder auch nur knapp über dem Erdboden und um erhebende Momente. Lassen Sie sich überraschen!

Ihr Timeline Images Team

PS: Wenn Ihnen unsere “Fundstücke” gefallen, sind Sie herzlich eingeladen, diese mit Ihren Freunden und Bekannten zu teilen, z. B. über unseren “Share”-Button: