Faschingsvergnügen

Fasching: Kostüme selbst gemacht

KarnevalDer Fasching steht vor der Tür! Und damit beginnt wie jedes Jahr die Jagd auf ein passendes Kostüm. Ob Cowboy, Pirat oder Clown – eine originelle Verkleidung gibt es für Jedermann. Wer dabei nicht viel Geld ausgeben will, kommt oft mit nur wenigen Handgriffen zu einer selbstgebastelten Maskerade. Das war auch in den 50er Jahren nicht anders. Einige der Ideen, wie man mit kleinen Mitteln große Wirkung erzielen kann, zeigt unser Fundstück aus dem Jahr 1957 in Bildern des Fotografen Kurt Schraudenbach. Und vielleicht ist ja sogar ein Tipp für den ein oder anderen modernen Narren dabei.

 

Absolut narrensicher

 

Überschrift

 

TitelbildTyp „LA STRADA“. Während im Hintergrund noch die Kulissenwelt zusammengebastelt wird, verwandelt sich Gigi mit Melone, Stroh, Buschhemd und Hose in die Gelsomina aus dem Film „La Strada“.
Frauen_HF Bikini_HF
Im Zeichen der Jungfrau, die zur Decke entschwebt, begrüßen die Damen ihre Gäste. Lu ist mit Tortendeckchen garniert während die blonde Freundin ihren Bikini mit bunten Tüchern und Perlenketten behängt hat und so die Herren in Wunschträume von der Südsee stürzt.

Feuergefährlich kann das Kostüm aus buntem Krepp-Papier werden, das Dorit auf den Leib geschnitten und gerupft wird. Vorbeugend bewahrt der Kostümberater Distanz, um nicht plötzlich mehr oder minder lodernd zu entbrennen.
Rock_HF Inderin_HF

Zauber der Dessous: Ein Petty-Coat mit Spitzenblumen, und ein großmütterliches Korsett mit Schleifchen. Zu diesem Kostüm gehört allerdings Nicoles Schlankheit – oder Mut.

Gut eingewickelt in einen Riesenschal, hat sich Sylvia mit ein paar Handgriffen in eine Blume des Orients verwandelt. Gelsomina, weniger auf seidenglänzende Schönheit bedacht als auf Originalität, trägt zur roten Blume die passende Burgundernase.
Hund_QF Hut_HF

Es tanzt sich gut. Bis die Gäste eintreffen, erwärmen sich die Gastgeber schon einmal mit Boogie-Woogie.
Ein alter Hut, mit Chenille-Fransen reich bestückt, ist in Minutenschnelle zusammengebastelt und kostet nichts als Phantasie. Was sonst noch unter dem Hut getragen wird, richtet sich ganz nach der Temperatur des Raumes.


© Münchner Illustrierte 1957 Fotos: Kurt Schraudenbach


Bilder zum Thema Fasching 50er Jahre finden Sie übrigens in unserer Community auf www.timeline-images.de.

Noch mehr spannende Artikel aus der Münchner Illustrierten finden Sie in regelmäßigen Abständen in unserer Rubrik Fundstücke, zusammen mit einem bunten Potpourri aus den Themenbereichen Kultur, Sport, Mode & Schönheit, Stars & Adel, Politik, Wirtschaft und Alltag.

Lassen Sie sich überraschen!
Ihr Timeline Images Team

PS: Wenn Ihnen unsere “Fundstücke” gefallen, sind Sie herzlich eingeladen, diese mit Ihren Freunden und Bekannten zu teilen, z. B. über unseren “Share”-Button: