Unsere Fotografen: Aldiami

Zwei Pilger - ein älterer Mann und eine ältere Frau - sitzen am Rande des Tempelbeckens des Shivanganga-Tempelteiches des Nataraja-Tempels. Eine Mutter, ihre Tochter im Kinderwagen und eine Freundin beobachten Gänse im Schlosspark Nymphenburg in München. Ein junges Mädchen steht auf dem historischen Alten Markt in Warschau im Abendlicht. Ein junges Mädchen mit Kopftuch beim Anstoßen im Biergarten des Waldgasthofes Buchenhain südlich von München. ein Obdachloser schläft auf einer Bank vor der Münchner Universität in Schwabing Ein Junge mit Werkzeug vor einem Reisfeld in Tamil Nadu. Verschiedene Gemüsesorten an einem Verkaufsstand auf dem Münchner Viktualienmarkt. Schnee und Schneespuren auf einem Berg im Berner Oberland Der Viktualienmarkt mit Schnee. Am Strand von Pondicherry landen Fischer ihr Boot an. Straße in Kairo. Im Hintergrund die Zitadelle mit der Alabastermoschee. In Neyveli entstand mit Mitteln der Deutschen Entwicklungshilfe ein Chemiewerk, das aus Braunkohle - neben der Enrgiegewinnung - in einem deutsch-italienischen Anlagekomplex Minrealdünger herstellen sollte. ArbeiteInnen und Kinder transportieren die für den Bau der Fabrik notwendigen Materialien auf dem Kopf Verkauf von Lebensmitteln in einem Geschäft im Hafenviertel von Barcelona. Fliegende Händler haben ihre Ware auf einem Tuch auf der Straße ausgebreitet. Rast auf dem Höhenweg nach Täsch Blick vom Rathausturm auf den Münchner Marienplatz, der anläßlich der Olympischen Spiele 1972 und dem Bau der U- und S-Bahn gerade neu gestaltet wird. Ein Straßenhändler verkauft auf einem Markt in der Nähe von Neyveli Kokosnüsse

Seit 2013 teilt Timeline-Mitglied Aldiami mit uns
Fotos von nah und fern: Über 300 Aufnahmen, unter anderem vom Bau des Münchner Olympiaparks in den Siebzigern sowie vom Alltagsleben im Indien der sechziger Jahre, bereichern mittlerweile unsere Community.

Hinter dem Pseudonym Aldiami verbirgt sich eigentlich Ingrid Alexander, die Bilder von Fotografen aus ihrer Familie bearbeitet und veröffentlicht. Seitdem sie beim Fotowettbewerb „Schweiz“ mitgemacht hat, begeistert sie uns mit der unglaublichen Fülle und Vielfalt an Motiven, die sie in regelmäßigen Abständen auf Timeline Images hochlädt.

Der Großteil aller bisher veröffentlichten Fotos stammt von ihrem Vater, Herbert Michalke, der 1923 in Oberschlesien geboren wurde und nach der Kriegsgefangenschaft 1948 nach Bayern kam. Dort begann er, mit einer Agfa Silette zu fotografieren, die er mit seinem ersten verdienten Geld erstanden hatte. Da diese Kamera ihn in den sechziger Jahren auch auf seinen Dienstreisen begleitete, entstand eine bunte Mischung von Bildern aus München, verschiedenen europäischen Hauptstädten, Indien und der USA.

Leider hat die Einrahmung unter Glas zur Zerstörung fast aller dieser Bilder geführt. Nur die Indienbilder und einige wenige andere wurden von Herbert Michalke gerettet, indem er sie aus dem Glasrahmen nahm, säuberte und in glaslose Rahmen einsetzte – eine sehr aufwändige Arbeit. 

Ende der sechziger Jahre stieg Herbert Michalke von der Agfa Silette auf eine Spiegelreflexkamera, der Agfa Contafelx, um. Ab diesem Zeitpunkt widmete sich der ambitionierte Hobbyfotograf sowohl Schwarzweiß- als auch Farbmotiven und fuhr dafür oft nach München, um diverse Objekte im richtigen Tageslicht zu fotografieren. Dabei entstand auch seine Reportage „Bau des Münchner Olympiaparks“. Später kamen viele Bilder von Wanderungen in den Alpen hinzu, insbesondere Fotografien aus dem Wallis, dem Berner Oberland und Südtirol, aber auch aus den bayerischen Alpen sowie dem bayerischen Alpenvorland.

Herbert Michalke beweist ein geschultes Auge, wenn es darum geht, Alltagssituationen authentisch abzubilden. Seine Farbfotografien aus dem indischen Bundesstaat Tamil Nadu dokumentieren sehr eindringlich, wie das Alltagsleben im ländlichen Indien der sechziger Jahre ausgesehen hat. Auch sein Talent, mit verschiedenen Bildkomponenten zu spielen, lässt uns immer wieder staunen. So zaubert er aus einfachen Motiven, zum Beispiel von Gemüseständen auf dem Viktualienmarkt, sehr ästhetische Kompositionen, die man sich geradewegs als Poster an die Wand hängen würde.

Heute ruht Aldiamis Bildersammlung digitalisiert auf einer Festplatte und wird nach und nach gemeinsam von Ingrid Alexander und ihrem Vater für die Timeline-Community aufbereitet. Wir sind gespannt, welche Schätze uns noch erwarten.

Hier finden Sie alle Bilder unseres Users Aldiami auf Timeline Images.

In unserer Blogserie „Unsere Fotografen“ stellen wir regelmäßig besonders aktive Bildanbieter mit beeindruckenden Fotosammlungen auf Timeline Images vor.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter